Direkt zum Hauptinhalt
 

Kontakt

GS1 System

T +41 58 800 72 00
F +41 58 800 72 99
E-Mail

 

Kontakt

Jonas Batt
Consultant
GS1 Consulting

T +41 58 800 70 44
F +41 58 800 73 99
E-Mail

Standards für den Gastronomie- & Foodservice

Jeden Tag werden Millionen von frischen Nahrungsmitteln, wie Gemüse, Obst, Fleisch und Getränke, gehandelt und finden ihren Weg von Bauernhöfen und Fabriken in die Regale der Supermärkte und in die Grossküchen der Gastronomie. Effizienz, Frische und Sicherheit ist hier oberstes Gebot. GS1 stellt für diesen vitalen Bereich die notwendigen Standards zur Verfügung.

Die Nahrungsmittelindustrie steht permanent vor einer grossen Herausforderung. Der Auftrag ist, vollständig gekennzeichnete und immer frische Ware, überall zu einem wettbewerbsfähigen Preis, anbieten zu können. Zu jeder Zeit und bei steigendem Preisdruck muss die richtige Qualität und Quantität in der Gastronomie zur Verfügung stehen. Auch die Regularien werden strenger und dem Informationsbedürfnis kritischer und digital geschulter Verbraucher muss Rechnung getragen werden.

Das Vertrauen des Verbrauchers spielt eine zentrale Rolle. Wurden Verbraucher in der Vergangenheit durch Skandale verunsichert, so erwarten Sie nun zunehmend Informationen und Transparenz. So muss der Gast künftig bereits vor der Bestellung erkennen können, was in einem Gericht steckt und woher das Fleisch auf dem Teller stammt. Neue und innovative Lösungen gepaart mit den GS1 Standards vermögen dies zu leisten. Die Lösungen heissen trustbox und fTRACE.

Alle Daten in der trustbox

GS1 Schweiz stellt mit trustbox eine Lösung zur Verfügung, welche das seit 1. Mai 2017 in der Schweiz rechtsgültige, neue Lebensmittelgesetz erfüllt. Mit Hilfe des Datenpools können Unternehmen sämtliche Deklarationspflichten für vorverpackte Lebensmittel erfüllen. Lebensmittelproduzenten, -händler und Gastronomiebetriebe können so Nährwerte, Inhaltsstoffe, Allergene und Produktbilder bereitstellen oder aber auch beziehen. trustbox stellt sicher, dass die Informationen vollständig und aktuell sind und von autorisierten Quellen stammen.

Genaue und aktuelle Produktinformationen werden in Zukunft über mobile Endgeräte und Webseiten dem modernen Omnichannel-Kunden helfen, sich umfassend zu informieren und fundierte Kaufentscheidungen zu treffen. Handel und Hersteller nutzen diese Informationen um ihre Wertschöpfungskette umfassend zu optimieren.

fTRACE weiss woher das Fleisch kommt

Eine chargengenaue, lückenlose Nach- und Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln und deren Produktions- und Verarbeitungsbedingungen ist für den Hersteller, den Verarbeiter und den Vertrieb wichtig, um rechtssicher und kundenorientiert produzieren zu können. Mit der Plattform fTRACE werden Informationen zur Herkunft, Verarbeitung und Qualität ihrer Produkte zentral bereitgestellt. fTRACE basiert auf dem globalen GS1 Standard EPCIS (Electronic Product Code Information Services), über den Informationen in der Lieferkette in Echtzeit ausgetauscht werden können.

Wird ein Produkt geerntet, verarbeitet oder versendet, geht das jeweilige «Ereignis» mit den Mindestinformationen (Was, Wann, Wo, Warum) in die cloudbasierte fTRACE Datenbank ein. Ermöglicht wird dies durch die intelligente Verknüpfung der bestehenden GS1 Identifikationen wie GTIN (Global Trade Item Number), GLN (Global Location Number) sowie der Warenloskennung in Kombination mit den GS1 Symbologien wie GS1 DataBar oder GS1-128.

Beide Lösungen ermöglichen die digitale Dokumentation der Lieferkette. Dadurch werden Abläufe optimiert, notwendige Transparenz geschaffen, gesetzliche Anforderungen erfüllt und die Konsumentenzufriedenheit massgeblich erhöht.