Die Zukunft des Einzelhandels

Eine Lösung für die Zukunft sind 2D-Codes, mit denen Sie deutlich mehr Daten verschlüsseln können als mit dem heute gebräuchlichen EAN/UPC-Strichcode.

Was ist ein 2D-Code?

Ein 2D (zweidimensionaler) Barcode ist ein grafisches Bild, das Informationen nicht nur horizontal wie herkömmliche lineare (eindimensionale) Barcodes speichert, sondern auch vertikal.

Dies bedeutet, dass die Speicherkapazität eines 2D-Codes wesentlich höher ist. Während 1D-Codes bis zu 2.000 Zeichen speichern können, sind es bei 2D-Codes über 7.000. Sie können in jeder Ausrichtung mit einem bildbasierten Scanner oder einem Smartphone gescannt werden.

2D-Codes, beispielsweise der GS1 DataMatrix oder ein QR Code mit GS1 Digital Link, benötigen nur ein Drittel des Platzes eines Strichcodes und können viel mehr Informationen, als ein  EAN/UPC-Strichcode beinhalten. 

Die Vorteile von 2D-Codes

Der Nutzen von 2D-Codes auf einen Blick

Consumer Engagement

Kundeninteraktion

Sicherheit

Sicherheit

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Rückverfolgbarketi

Rückverfolgbarkeit

Bestandsmanagement

Bestands-management

Verpackungsoptimierung

Verpackungs-optimierung

EAN/UPC Strichcode und 2D-Codes im Vergleich

  EAN/UPC-Strichcode

 
GS1 DataMatrix

 
QR Code mit GS1 Digital Link
Verschlüsselung GTIN

[check-orange]

[check-orange]

[check-orange]

Geringer Platzbedarf   [check-orange] [check-orange]
Zusatzdaten können verschlüsselt werden   [check-orange] [check-orange]
MHD Kontrolle an der Kasse   [check-orange] [check-orange]
Ermöglicht die Nutzung der GTIN für mengenvariable Verbrauchereinheiten   [check-orange] [check-orange]
Zusatzinformationen zu Allergenen, Inhaltsstoffen, Produktvideos etc.     [check-orange]
Procter & Gamble

“Consumers demand more information about the products they’re purchasing, regulators require the disclosure of more information and there’s an ongoing need to more effectively track and trace products through the supply chain. We can resolve this with 2D barcodes with GS1 standards inside [...]”

Jon R. Moeller,
Chairman of the Board, President and Chief Executive Officer, Procter & Gamble

Ospelt

«2D-Codes bringen viele Vorteile, von denen sowohl die Verbraucherinnen und Verbraucher als auch der Handel profitieren. Einerseits geht es um die bekannten Deklarationsinhalte, andererseits auch um erweiterte Transparenz in der gesamten Wertschöpfungskette.»

Reto Siegenthaler
CIO Ospelt-Gruppe

Logo Coop

«In der ersten Phase der Arbeit mit 2D-Codes geht es vor allem darum, Food Waste zu verringern sowie Prozesse in den Märkten zu vereinfachen»

Thomas Vielhauer
Leiter Prozesse Warenwirtschaft, Coop