Hinweis

Mit der Ablehnung der Anfrage wird Vorname Nachname aus Ihrem Team entfernt und hat keine Zugangsberechtigung für Ihre Firma mehr.

Weisen Sie eine Benutzerrolle zu

Bitte wählen Sie für Vorname Nachname eine Rolle aus. Die ausgewählte Rolle hat Auswirkungen auf die Zugriffsberechtigungen. Sie können die zugewiesene Rolle jederzeit ändern.

Durchstarten im Onlinehandel

Im Omni-Channel Commerce wird eine vollkommene Verschmelzung der verschiedenen verfügbaren Vertriebskanäle angestrebt, um dem Shopper ein durchgängiges Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Die Kunden werden dort angesprochen, wo sie sich bewegen. Dank mehr Informationen über die Shopper können ihnen individuell passende Angebote gemacht werden.

"Omni-Channel Retailing ist die Reaktion auf das Einkaufsverhalten des heutigen Shoppers. Dieser ist nicht mehr nur online oder offline unterwegs, sondern nutzt alle Kanäle und das teilweise sogar zeitgleich. Die einzelnen Absatzkanäle verschmelzen immer stärker zu Touchpoints in einem gemeinsamen Einkaufsumfeld, das den Konsumenten umgibt. Das Konzept des Omni-Channel Retailings befasst sich damit, den Shoppern genau das zu geben, was, wann, wie und wo sie es wollen.
Damit steigen die Komplexität und Kosten der Prozesse und Systeme und stellen die Unternehmen bei der Entwicklung zum Omni-Channel Retailing vor grosse Herausforderungen. Bei der Umsetzung ist es entscheidend, die einzelnen Kanäle so miteinander zu verknüpfen, dass die unternehmensinternen Synergien in den einzelnen Prozessen optimal genutzt werden können. Nur so kann dem Shopper ein nahtloser, kanalübergreifender Kaufprozess ermöglicht werden. Um eine ganzheitliche Verankerung mit allen vor- und nachgelagerten Prozessen strategisch und kulturell zu erzielen, sind Anpassungen an der Organisation und ein Kulturwandel hin zur Omni-Channel-Kultur notwendig."

Kontakt
Marilyne Filliger (Brönnimann)
Lead Competence Center Category Management
Automatisierte Systeme

Automatisierte Systeme

Rueckverfolgbarkeit

Rückverfolgbarkeit

Kosteneffizienz

Kosteneinsparungen

Effizienz

Effizienzsteigerung

Standardisierung

Standardisierung

Optimales Datenmanagement mit GS1 Standards

Entscheidender Erfolgsfaktor bei der Ausgestaltung der Prozesse ist die Ausrichtung auf den Shopper und nicht zuletzt auch ein optimales Datenmanagement. 

Supply Chain und Logistik müssen für Omni-Channel-Retailing-Konzepte hohe Anforderungen an Flexibilität, Geschwindigkeit und exaktes Bestandsmanagement erfüllen. Die Waren- und Informationsflüsse müssen in der gesamten Supply Chain synchron sein, um eine automatische Disposition und optimierte „letzte Meile“ zu gewährleisten. Zudem sind einwandfreie und jederzeit auf allen Kanälen verfügbare Stammdaten notwendig für Analysen und Interaktionen in Echtzeit. Offene und globale Standards sind dafür die Basis.

GS1 Switzerland bringt Mehrwert mit ECR

GS1 Switzerland verbindet Omni Channel Retailing mit dem Thema ECR (Efficient Consumer Response). Das Category Management unterwirft die Sortimentsgestaltung einem strukturierten und permanenten Prozess, der das Angebot konsequent auf die Bedürfnisse und Wünsche der Shopper ausrichtet.
GS1 Switzerland bietet verschiedene Weiterbildungen in Category Management an. 

Erfahren Sie mehr zu diesen Themen: