Hinweis

Mit der Ablehnung der Anfrage wird Vorname Nachname aus Ihrem Team entfernt und hat keine Zugangsberechtigung für Ihre Firma mehr.

Weisen Sie eine Benutzerrolle zu

Bitte wählen Sie für Vorname Nachname eine Rolle aus. Die ausgewählte Rolle hat Auswirkungen auf die Zugriffsberechtigungen. Sie können die zugewiesene Rolle jederzeit ändern.

EPCIS, GIAI

Success Story NexSwiss

Digitaler Schweisspass über eine Cloud-Plattform

Die Firma Galdini SA, ist in der Schweiz auf Schienenschweissen und Gleisunterhalt spezialisiert. Jedes Jahr werden mehrere zehntausend Schienenschweissungen am Schweizer Eisenbahnnetz ausgeführt. Ein Prozess, der früher auf Papier festgehalten wurde. Mit der Digitalisierung des Prozesses wurde auch der Schweisspass digital.

So wird jedes Mal, wenn eine Schienenschweissung ausgeführt wird, eine Schienenklemme mit einer eindeutigen Kennung in der Nähe der Schweissnaht angebracht. Dies ermöglicht die Rückverfolgung der technischen Eigenschaften, der Ausführungsbedingungen und der Lage jeder Schienenschweissung. Nun bestand die Herausforderung darin, einen digitalen Nachverfolgungspass für die ausgeführten Schweissungen zu erstellen.

Die Cloud-Plattform
Angesichts der Notwendigkeit, diese Codes zu scannen und mit Informationen wie der Schweisstemperatur, der Dauer der Fertigstellung, Fotos der Schienenschweissungen und anderen relevanten Details zu verknüpfen, schuf der GS1 Switzerland Solution Partner NexSwiss eine Cloud-Plattform für Galdini SA. Diese ist mit einer mobilen Anwendung gekoppelt und ermöglicht die Erstellung des digitalen Passes für jede Schweissnaht und deren Synchronisierung mit den zentralen Datenbanken der Schweizer Eisenbahnen.

Bei jedem neuen Schweissauftrag wird ein digitaler Bericht erstellt. Er enthält verschiedene Informationen über den Ort der Arbeit, die Ausrüstung und das Team. Wenn vor Ort eine neue Schweissung durchgeführt wird, wird ein neuer Eintrag im Bericht erstellt. Dieser enthält ca. zehn Felder, die für die durchgeführte Schweissung spezifisch sind. Über den Scan des GS1-DataMatrix-Codes der zugehörigen Schienenklemme wird die Verbindung zwischen der eindeutigen Kennung und der durchgeführten Schweissung hergestellt – und der Pass wird generiert.

 

Mobile Anwendung Dieser Vorgang wird über ein Smartphone oder Tablet durchgeführt. Wenn alle Schienenschweissungen eingegeben sind, unterschreibt der Teamleiter den Bericht und fordert die Validierung des Berichts durch das beauftragte Unternehmen. Anhand des validierten Berichts werden die verschiedenen digitalen Pässe der enthaltenen Schienenschweissungen über eine automatisch generierte .xml-Datei in das EPCIS-Format umgewandelt und versendet.

Die Flexibilität der Cloud-Plattform von NexSwiss ermöglicht es verschiedenen, involvierten Unternehmen mit den erforderlichen Zugängen, die Historie jeder Schienenschweissung zu aktualisieren und zu erweitern. Die vollständige Einsichtnahme wird durch das Scannen des zugehörigen GIAI-Codes möglich. Dem Schweisspass können verschiedene Dokumente hinzugefügt werden. Eingebaut sind ausserdem diverse Automatismen, welche die Benachrichtigung bei einer Aktualisierung des Passes auslösen.

Die Teams von Galdini SA laden die Anwendung herunter, mit der sie die Schienenschweissungen scannen, einen Bericht über den Eingriff erstellen und alle erforderlichen Informationen hinzufügen können. Mehr als 2’000 Schweissnähte haben bereits einen über die NexSwiss-Lösung erstellten Tracking-Pass.
 

Begleitung durch GS1 Switzerland Solution Partner Netzwerk
Themenübergreifende Digitalisierungsprojekte mit mehreren Schnittstellen sind komplex und benötigen eine enge konzeptionelle und fachtechnische Unterstützung. Der Austausch und Erfahrungsgewinn innerhalb der Community wirken sich bereichernd und beschleunigend auf die Projekte aus. Ein Netzwerk aus kompetenten und verlässlichen Partnern ist daher für alle gewinnbringend und zielführend.

 

Die Lösung basiert auf zwei GS1-Standards: 

  • Der GS1-Standard Electronic Product Code Information System nach ISO/IEC 19987 sowie 19988, genannt EPCIS, der die standardisierte Sprache für die Übermittlung von Ereignissen definiert. Jeder verschweisste Pass steht somit für ein Ereignis, das über dieses Protokoll übermittelt wird. 
  • Der GS1-Schlüssel Global Individual Asset Identifier, abgekürzt GIAI, der einer eindeutigen Seriennummer für jede Schweissnaht entspricht. Diese Seriennummern und die zugehörigen GS1-DataMatrix-Codes werden auf Schienenklemmen angebracht, die bei den ausgeführten Schienenschweissungen befestigt sind. den ausgeführten Schweissnähten befestigt sind.

Nutzen Galdini SA

Automatisierungsnutzen – «Digitale Nachverfolgung»
Die Ablösung vom Papierprozess des Schweisspasses durch die digitale Kennzeichnung von Schienenschweissungen und deren Nachverfolgung über eine Cloud-Lösung.

Informationsnutzen – «Verfügbare und transparente Informationen»
Die Cloud-Plattform ermöglicht es verschiedenen involvierten Unternehmen dezentral auf die nötigen Informationen jederzeit zuzugreifen.

Transformationsnutzen – «Flexibilität durch Mobilität»
Die mobile Arbeitsweise über die Applikationen für Smartphones und Tablets ermöglichen die nötige Flexibilität zur raschen Umsetzung im Prozess.