Hinweis

Mit der Ablehnung der Anfrage wird Vorname Nachname aus Ihrem Team entfernt und hat keine Zugangsberechtigung für Ihre Firma mehr.

Weisen Sie eine Benutzerrolle zu

Bitte wählen Sie für Vorname Nachname eine Rolle aus. Die ausgewählte Rolle hat Auswirkungen auf die Zugriffsberechtigungen. Sie können die zugewiesene Rolle jederzeit ändern.

EDI

Success Story Descartes

Olo Marzipan entscheidet sich für EDI-Services zur Prozessoptimierung 

Olo Marzipan ist seit 90 Jahren in der Lebensmittelbranche tätig und stellt Halb- und Fertigfabrikate vorwiegend aus Mandeln und anderen Nussarten her. Die Firma bedient Industriekunden und den Grosshandel mit bis zu 2000 Produkt-Tonnen pro Jahr. Kreative und handgefertigte Spezialitäten können auch von Privatkunden direkt im Fabrikladen oder im Online-Shop gekauft werden.

Bei der Migration auf ein neues ERP-System soll die EDI-Strategie neu aufgegleist werden. Dabei hat sich die Olo Marzipan O. Lohner AG für die Lösungen von Descartes entschieden, um einen Mehrwert mittels Schnittstellen zu generieren. Individuelle Anbindungen, welche wartungs- und kostenintensiv sind, sollten vermieden werden. Im Rahmen dieses Projekts benötigt Olo Marzipan O. Lohner AG für ihr ERP eine neue einheitliche Schnittstelle für alle B2B-Kunden. 
 

Olo Marzipan O. Lohner AG legt grossen Wert auf Kundenzufriedenheit. Der Produktionsprozess, der noch mit viel Handarbeit verbunden ist, ermöglicht es, auf vielfältige Kundenwünsche einzugehen. Eine gute Zusammenarbeit
mit den Kunden bedeutet auch, dass die Schnittstelle zu den Retailern möglichst effizient funktionieren muss. Die Kundenanbindung muss einfach sein und manuelle Eingriffe in den Order-to-Cash-Prozess müssen auf ein Minimum reduziert werden. Genau das bietet die neue Schnittstelle

Das erfolgreiche Projekt hat dem Unternehmen viele Vorteile in Bezug auf die Prozessoptimierung und die digitale Vereinfachung gebracht. Die Standardschnittstelle ermöglicht es ausserdem, zukünftige Partner mit geringem Aufwand anzubinden. Damit fokussiert sich das Unternehmen noch stärker auf die individuellen Kundenbedürfnisse und stärkt seine Position als innovativer Geschäftspartner. 

Begleitung durch GS1 Switzerland Solution Partner Netzwerk
Themenübergreifende Digitalisierungsprojekte mit mehreren Schnittstellen sind komplex und benötigen daher eine enge konzeptionelle und fachtechnische Unterstützung. Gerade in kleinen und mittleren Unternehmungen ist es oft nicht möglich, dieses Know-how für die technische Lösungskonzeption sowie später für die Umsetzung mit internen Ressourcen aufzubauen. Es ist daher wichtig, hierfür auf ein Ökosystem von kompetenten und verlässlichen Dienstleistern zugreifen zu können.

Der Lösungsansatz von Descartes umfasst die Prozessoptimierung durch eine Standard-EDI Schnittstelle, welche mit einheitlicher Struktur die Anforderungen des Schweizer Retail-Marktes abbildet.

Nutzen Olo Marzipan O. Lohner AG 

Einfacher, kontrollierbarer Prozess:
Alles läuft über denselben einsichtigen Prozess.
Standardisierung:
Dank der einheitlichen Schnittstelle gibt es keine individuellen, wartungsintensiven Direktanbindungen mehr.
Problemlose Anbindung:
Die Wahl für eine Standardschnittstelle von Descartes erleichtert die Anbindung weiterer Handelspartner. 
Zeitersparnis:
Niedrige Fehlerquote durch weniger manuelle Arbeit und umgehende Korrekturmassnahmen.