Direkt zum Hauptinhalt

Logistikleiter mit eidg. Diplom

Als Logistikleiter sind Sie für den gesamten Material-, Informations- und Wertefluss eines Unternehmens wie für die Personalführung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern zuständig. Der berufsbegleitende Lehrgang dauert 3 Semester. Subventionen können beantragt werden.

Ihr Aufgabengebiet umfasst die inner- und überbetriebliche Logistik. Sie leiten die Entwicklung, Einführung und Umsetzung von Logistikkonzepten, analysieren und optimieren den Waren- und Informationsfluss und übernehmen die Verantwortung für einen oder mehrere Bereiche oder für die Gesamtlogistik. Der Logistikleiter und trägt wesentlich zur Wertschöpfung im Unternehmen und zur Kundenzufriedenheit bei.



Lehrgang Teil 1

Vorbereitung auf die Modulprüfungen zum Zertifikat «SSC Basiskompetenzen HFP

  • Leadership
  • Supply Chain Management
  • Volkswirtschaftslehre
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Rechtlich Kenntnisse

Lehrgang Teil 2

Vorbereitung auf die Höhere Fachprüfung zum/zur Eidg. dipl. Logistikleiter

  • Prozessmanagement
  • Pflichtenheft
  • Controlling
  • Unternehmensfürhung
  • Materialwirtschaft
  • Operative und strategische Beschaffung, Lieferanten-Management und eCommerce
  • Produktionslogistik
  • Planspiel Produktionslogistik
  • Lagerlogistik
  • Distributionslogistik
  • Umweltmanagement
  • Standards und Systeme, Basics
  • Prüfungsworkshop

Dauer

Die berufsbegleitende Weiterbildung dauert 3 Semester (total 60 Kurstage), plus 1 Semester Diplomarbeit jeweils Freitag/Samstag, jede 2. Woche, 08.30–16.30 Uhr 


Lehrgangs- und Prüfungskosten

  • GS1 Mitglieder CHF 17'900 pauschal (abzüglich 50% Subventionen = CHF 8‘950)
  • Nicht-Mitglieder CHF 19'400 pauschal (abzüglich 50% Subventionen = CHF 9‘700)
  • Prüfungsgebühr SSC Basismodulprüfung BP: CHF 1'400 pauschal
  • Höhere Fachprüfung zum eidg. Diplom: CHF 1'900 pauschal


Subventionen

Ab Januar 2018 werden alle Teilnehmenden von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, finanziell unterstützt. Den Teilnehmenden werden nach Absolvierung der eidgenössischen Prüfung 50 Prozent der Kursgebühren zurückerstattet. Mehr Informationen finden Sie hier.


Daten

Klasse Ort Datum
LL 33 Olten 05.10.2018


Anmeldefrist

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Anmeldung bis spätestens 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn entgegen nehmen. Über eine allfällige Aufnahme in den Lehrgang nach Ablauf der Anmeldefrist entscheidet die Studienleitung.

Zur Prüfung wird zugelassen, wer...

 

a) ein eidg. Fähigkeitszeugnis, eine Matur oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und sich danach über insgesamt mindestens fünf Jahre Praxis aus mindestens zwei der fünf Bereiche der Unternehmenslogistik (Beschaffungs-, Produktions-, Lager, Distributions- oder Entsorgungslogistik) sowie Teilprojekt-, Projektleitung und/oder Führungserfahrung vorweisen kann.

Oder

b) einen eidg. Fachausweises besitzt und über mindestens drei Jahre Praxis aus mindestens zwei der in Abschnitt a) genannten Bereiche der Unternehmenslogistik besitzt, sowie Teilprojekt-, Projektleitung oder Führungserfahrung vorweisen kann.

Oder

c) ein eidg. oder ein eidg. anerkanntes Diploms einer Höheren Fachprüfung oder eine Höheren Fachschule aus einem der in Abschnitt a)  genannten Bereiche der Unternehmenslogistik besitzt und seither über mindestens zwei Jahre Praxis aus einem weiteren Bereich der Unternehmenslogistik verfügt sowie Teilprojekt-, Projektleitung oder Führungserfahrung vorweisen kann;

Oder

d) einen Abschluss einer Fachhochschule oder Hochschule besitzt, über mindestens drei Jahre Praxis aus mindestens zwei der in Abschnitt a) genannten Bereiche verfügt sowie Teilprojekt-, Projektleitung oder Führungserfahrung vorweisen kann.

und

e) und über die erforderlichen SSC-Modulabschlüsse HFP bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen verfügt.

Der Bereich Weiterbildung von GS1 Schweiz ist eduQua-zertifiziert. Das eduQua-Zertifikat zeichnet eine gute Weiterbildungsinstitution aus und trägt dazu bei, die Qualität zu sichern und zu entwickeln. Damit wir den hohen Ansprüchen der Zertifizierung gerecht werden, bewerten wir den Unterricht nach jedem abgeschlossenen Modul. So können wir während der Weiterbildung gezielt auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden eingehen.

Der Fachverband GS1 Schweiz ist zudem berechtigt, im Namen der European Logistics Association ELA und des European Certification Board for Logistics ECBL als einzige Schweizer Institution, erfolgreichen Absolventen eines eidgenössischen Abschlusses, europäische Zertifikate zu verleihen. Mit der engen Verflechtung der Märkte in Europa wird die Anerkennung der schweizerischen Bildungsstruktur, der Angebote und der Abschlüsse im europäischen Ausland immer wichtiger.

Alle eidg. Abschlüsse von GS1 Schweiz sind bereits im Nationalen Qualifikationsrahmen Berufsbildung (NQR) eingestuft. Dabei die Berufsprüfung auf Stufe 5 und beide Höheren Fachprüfungen (HFP) auf Stufe 7 eingeordnet. Dies belegt die Qualität und Attraktivität der Abschlüsse.  Mit Hilfe des NQR werden die Schweizer Abschlüsse international vergleichbar, die berufliche Mobilität verbessert und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht. 

 
eduQua

Das eduQua - Zertifikat

  • zeichnet eine gute Weiterbildungsinstitution aus
  • trägt dazu bei, die Qualität der Weiterbildungsinstitutionen zu sichern und zu entwickeln
  • schafft mehr Transparenz für Konsumentinnen und Konsumenten
 
ELA

Eidgenössisch und europäisch anerkannte Bildung

GS1 Schweiz wurde vom europäischen Dachverband European Logistics Association ELA und der europäischen Zertifizierungsstelle ECBL European Certification Board for Logistics zur Vergabe von europäisch anerkannten Diplomen ermächtigt.

 
Logo des Nationalen Qualifikationsrahmens 

Nationaler Qualifikationsrahmen Berufsbildung Schweiz - NQR

Der neu eingeführte Nationale Qualifikationsrahmen (NQR) stärkt die eidgenössischen Prüfungen und Lehrgänge. Als eine der ersten Organisationen hat GS1 Schweiz alle drei Abschlüsse einstufen lassen. Dadurch erhalten Absolventinnen und Absolventen eine höhere Anerkennung ihrer Leistung - auch international. 

Eidgenössisches Diplom
Der Lehrgang bildet die Grundlage zur eidgenössisch anerkannten Höheren Fachprüfung zum/zur eidg. dipl. Logistikleiter/in, welche von der GS1 Schweiz durchgeführt wird. Mit der Anmeldung sind die kompletten Bewerbungsunterlagen einzureichen.

Mehr als „nur“ Schule
Lehrgangsteilnehmende profitieren während der Studienzeit von kostenlosen „On-Spot Events“ und können zu vergünstigten Konditionen an allen Veranstaltungen von GS1 Schweiz teilnehmen. Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer während des Studiums das vierteljährlich erscheinende Fachmagazin „GS1 network“ kostenlos.

Der Logistikleiter

  • Aufgaben in der operativen und strategisch-taktischen Führung eines Unternehmens sowie logistikbezogene Projektaufgaben übernimmt. Er überblickt die Wertschöpfungskette, setzt sein betriebswirtschaftliches Wissen ein und ist versiert im Umgang mit relevanten Kennzahlen.
  • überzeugt in seiner Funktion als Fachspezialist für Logistikfragen, als Projektleiter und Vorgesetzter in der Interaktion mit internen und externen Partnern sowie in der Personalführung.
  • trägt die Verantwortung für den gesamten Material-, Informations- und Wertefluss einer Unternehmung in strategischer als auch in operativer Hinsicht.
  • übearbeitet mit seinen praktischen und theoretischen Kenntnissen komplexe und vernetzte Problemstellungen der inner- und überbetrieblichen Logistik.
  • entwickelt Logistiklösungen für Betriebe, Verwaltungen und andere wirtschaftliche Einheiten und setzt diese um.
  • übernimmt Führungs- und Leitungsaufgaben im prozessorientierten Logistikmanagement.
  • übernimmt im Bereich Logistik die Verantwortung für die systematische und kontinuierliche Verbesserung der wirtschaftlichen, ökologischen und der sozialen Nachhaltigkeit.