• Administration
    +41 58 800 74 00
  • GS1 System
    +41 58 800 72 00
  • Collaborative Supply Chain
    +41 58 800 73 00
  • Bildung
    +41 58 800 75 00
  • Marketing
    +41 58 800 77 00
  • Finanzen und Controlling
    +41 58 800 74 22
  • Kontakt
Section 1

Archiv 2013

Section 2

Swiss Logistics Award 2013

Weltweit gekühlt, sicher und nachhaltig ans Ziel

Bern, 27. November 2013

Der 18. Swiss Logistics Award geht an Sky Cell AG die eine neue Container-Generation für fragile Güter der Pharmaindustrie entwickelt hat. Der SkyCell Container sorgt für eine sichere Kühlkette, reduziert die Kosten und ist umweltfreundlich.

Medienmitteilung

Section 3

Swiss Logistics Public Award 2013 für den Schweizer Alpen-Club SAC

Mit vereinten Kräften für die Natur

Bern, 27. November 2013

In diesem Jahr erhält der Schweizer Alpen-Club SAC den Swiss Logistics Public Award für die logistische Leistung bei der Versorgung der SAC Hütten. Die Non-Profit-Organisation engagiert sich seit über 150 Jahren aktiv für eine umwelt- und naturverträgliche Nutzung der Gebirgswelt und den Erhalt der alpinen Landschaften. Dabei wird auch bei der logistischen Ver- und Entsorgung des täglichen Bedarfs in den zahlreichen, abgelegenen SAC-Hütten auf eine möglichst umweltfreundliche und ressourcenschonende Abwicklung geachtet.

Medienmitteilung

Section 4

GS1 Standards im Gesundheitswesen

FDA erlässt Vorschrift über standardisierte Identifikation von Medizinprodukten

Bern, 30. September 2013

Die US-amerikanische Bundesbehörde zur Überwachung von Nahrungs- und Arzneimitteln (FDA) hat die neue Vorschrift zur Regulierung der eindeutigen Identifikation von Medizinalprodukten verabschiedet. Die sogenannten UDI Rules (Unique Device Identification) wurden nach intensiver internationaler Koordination erarbeitet, um die Rückverfolgbarkeit von Medizinprodukten sicherzustellen und die Patientensicherheit zu erhöhen. Nur mit internationalen Standards wie dem GS1 System, können Prozesse wie zum Beispiel das Führen von Implantat-Register verbunden mit der Rückverfolgbarkeit bis zum Patienten sichergestellt werden. Die Europäische Union diskutiert die Einführung einer ähnlichen mit der FDA abgestimmten Regulierung.

Medienmitteilung

 

Section 5

Nominationen für Swiss Logistics Award 2013

Vielfältige Innovationen

Bern, 18. September 2013

Fünf innovative Projekte hat die Jury für den Swiss Logistics Award 2013 nominiert. Diese Projekte weisen eine hohe Innovationskraft auf und haben gute Aussichten zu wirtschaftlichem Erfolg. Innovationen sind für die Schweizer Logistik die entscheidenden Treiber des Fortschritts.

Medienmitteilung

Präsentation

Bilder Nominationen SLA 2013

Section 6

5. Swiss Logistics Day 2014

Logistik im Rampenlicht

Bern, 18. September 2013

Der Swiss Logistics Day 2014 findet am 10. April 2014 statt. Nach vier erfolgreichen Swiss Logistics Days, welche jeweils im Herbst stattgefunden haben, organisiert GS1 Schweiz den Tag der Logistik neu im Frühjahr. Damit ist die terminliche Kompatibilität mit Logistik Initiativen in anderen europäischen Ländern sichergestellt. Mit dem Swiss Logistics Day wird auf die Bedeutung der Logistik aufmerksam gemacht. Schweizweite Veranstaltungen in zahlreichen Unternehmen sollen einem breiten Publikum einen einzigartigen Einblick in die Vielfältigkeit der Logistik ermöglichen.

Medienmitteilung

Section 7

Logistik- und Supply Chain-Experten Befragung

Güterverkehr in der Sackgasse?

St. Gallen, Bern, August 2013

Die jüngste Befragung des Lehrstuhls für Logistikmanagement, Uni St. Gallen, und der GS1 Schweiz zur Verkehrspolitik zeigt eine extreme Unzufriedenheit unter den Schweizer Logistikexperten. 66 Prozent sind ganz oder teilweise unzufrieden mit der heutigen Verkehrspolitik mit Fokus Güterverkehr. Bemängelt wird das Fehlen einer gemeinsamen Sicht, Vision und Strategie. Als Ursache hierfür werden vor allem die unterschiedlichen Partikularinteressen und demzufolge die fehlende Kompromissbereitschaft aller Akteure in Politik und Wirtschaft gesehen.

Medienmitteilung

Auswertung Expertenbefragung

Section 8

EPAL-Paletten

GS1 Schweiz fordert einheitlichen Europaletten-Tauschpool

Bern, 31. Juli 2013

Nachdem der internationale Eisenbahnverband UIC die Kooperation mit der European Pallet Association EPAL beendet hat, fordert GS1 Schweiz, dass sowohl UIC-/EUR- als auch EPAL-Paletten weiterhin im offenen Tauschpool getauscht werden können. Zahlreiche Verwender aus Industrie, Handel und Logistik haben bereits angekündigt, UIC-/EUR- und EPAL-Paletten ab dem 01.08.2013 als gleichwertige Tauschpaletten zu verwenden.

Medienmitteilung

Section 9

Halbjahresprognose Logistikmarkt Schweiz

Wachstum des Logistikmarktes für 2013/2014

St. Gallen, Bern, 1. Juli 2013

Die Logistik entwickelt sich positiv und vergrössert ihre bedeutende Rolle für die Schweizer Wirtschaft. Das Schweizer Logistikmarktvolumen ist im Vergleich zum Vorjahr nach ersten Berechnungen (Stand Juni 2013) überproportional zum BIP um 2.1% auf 38.6 Mrd. gestiegen. Für das Jahr 2014 ist entsprechend der Konjunkturprognosen für die Schweiz weiterhin mit einem stabilen Wachstum zu rechnen.

Medienmitteilung

Section 10

European Award for Logistics Excellence 2013

Zweiter Platz für Schweizer Unternehmen am European Award for Logistics Excellence 2013

Bern, 11. Juni 2013

Der SLA Gewinner 2012, Migros-Genessenschafts-Bund und Cantaluppi & Hug AG, haben für die Transportplanung durch die Ameisensoftware den zweiten Platz beim European Award for Logistics Excellence 2013 belegt. Diese Fachauszeichnung wird von der European Logistics Association (ELA), des Dachvereins europäischer Logistikorganisationen vergeben.

Medienmitteilung

Section 11

Jubiläum: 40 Jahre Barcode

Happy Birthday, Barcode

Bern, 3. April 2013

GS1, die neutrale, not-for-profit Organisation, welche die Zusammenarbeit zwischen Handelspartnern mit globalen Standards erleichtert, feiert mit ihrem Barcode den 40. Jahrestag. Am 3. April 1973 entschieden sich die führenden Unternehmen der amerikanischen Lebensmittelindustrie für einen einheitlichen Standard für die Produktkennzeichnung und legten damit den Grundstein für den heutigen GS1 Barcode. Aufbauend auf dieser Entscheidung entwickelte sich rund um den Barcode eine ganze Reihe von weiteren Lösungen, welche heute als „globale Sprache der Wirtschaft“ für mehr Transparenz in der Wertschöpfungskette sorgt.

Medienmitteilung

Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25

Kontakt

Claudia Schön
PR/Kommunikation
Tel. +41 58 800 77 42
Fax +41 58 800 77 99
E-Mail