• Administration
    +41 58 800 74 00
  • GS1 System
    +41 58 800 72 00
  • Collaborative Supply Chain
    +41 58 800 73 00
  • Bildung
    +41 58 800 75 00
  • Marketing
    +41 58 800 77 00
  • Finanzen und Controlling
    +41 58 800 74 22
  • Kontakt
Section 1

Medienmitteilungen aus dem Jahr 2011

Section 2

7. GS1 Business Day

Die Zukunft der Supply Chain gestalten

Bern, 14.09.2011, 14:30

Virtuell, agil und global, so sieht die Zukunft der Supply Chain aus. Viele Schweizer Firmen erkennen schon heute: eine zuverlässige Supply Chain ist unerlässlich. Wie sich die Wertschöpfungsketten oder Supply Chains in Zukunft entwickeln und wie Schweizer Firmen ihre Spitzenplätze sichern können, damit befassen sich die Referenten und Teilnehmer am 7. GS1 Business Day vom 17. November 2011 in Zürich. Unter dem Tagungstitel „Supply Chain 2022+“ stellen Experten neue Designs und Strukturen für eine nachhaltig wertorientierte Supply Chain vor und erläutern die möglichen Szenarien. Zusammen mit IBM Schweiz und auf Basis zahlreicher internationaler Studien hat GS1 Schweiz neue Thesen und Szenarien für die ideale Supply Chain abgeleitet.

Medienmitteilung

Presse Briefing GS1 Report Smart Supply Chain

Section 3

iPhone-App iGepir 2.0

Adleraugen für das Smartphone

Bern, 06.05.2011, 12:50

Mehr lesen, mehr wissen, das gilt jetzt auch für Smartphones. Mit der von GS1 Schweiz überarbeiteten und erweiterten App iGepir können Smartphones jetzt jeden von GS1 vergebenen Barcode scannen und die Produktinfos erscheinen auf dem Display. Die App iGepir nutzt dazu die Scansoftware Scandit von Mirasense. Bei registrierten Medikamenten zeigt iGepir neu auch den Beipackzettel und ein Bild des in der Schweiz registrierten Medikamentes.

Medienmitteilung

Section 4

European Award for Logistics Excellence 2011

Schweizer Unternehmen gewinnt European Award for Logistics Excellence 2011

Bern, 30.05.2011, 11:24

Der Unternehmer und Erfinder Urs Badertscher hat mit dem Kombiauflieger mit Doppelnutzung den European Award for Logistics Excellence 2011 der ELA, des Dachvereins europäischer Logistikorganisationen, gewonnen.

Medienmitteilung

Download Bilder (19 MB)

Letztes Jahr wurde der Kombiauflieger mit Doppelnutzung am Swiss Logistics Award 2010 nominiert. Die am Swiss Logistics Award nominierten schweizerischen Unternehmen sind berechtigt an der Ausscheidung um den "European Award for Logistics Excellence" ("Champions League‐System") teilzunehmen.

Medienmitteilung

Section 5

PACK&MOVE auf Erfolgskurs

Bern, 08.11.2011, 16:52

Die Verpackungs- und Logistikbranche ist in Bewegung und steht vor grossen Herausforderungen. Der wichtigste Schweizer Branchentreffpunkt, die PACK&MOVE, Messe für integrierte Logistiklösungen und Verpackungstechnik, findet vom 20. bis 23. November 2012 in der Messe Basel statt. Bereits zwölf Monate vor der Veranstaltung ist das Interesse bei den Ausstellern beachtlich.

Die PACK&MOVE findet vom 20. bis 23. November 2012 bereits zum dritten Mal in der Messe Basel, Schweiz, statt; diesmal in der Rundhofhalle. Das Veranstaltungskonzept mit dem Mix aus Ausstellung, Forum und Networking überzeugt. Zwölf Monate vor der Messe sind schon 70 Prozent der Ausstellungsfläche der Vormesse zugesagt.

Fokus auf aktuelle Themen
«Es braucht Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette», sagt Theresia Saner, Messeleiterin der PACK&MOVE. «Wir als Messeorganisation schaffen den Rahmen, damit sich Aussteller, Besucher und Verbände austauschen und vernetzen können. Die Inhalte kommen aus der Branche selbst.»
Als roter Faden sind die Themen Nachhaltigkeit, Prozessoptimierung, Innovation, Integrierte Lösungen und Wirtschaftlichkeit auszumachen. Denn jeder Aussteller ist in seinem Fachbereich mehr oder weniger davon tangiert und hat entsprechende Produkte, Dienstleistungen und Lösungsansätze. Diese kann er gezielt präsentieren und sich als Teil des Wertschöpfungsnetzwerkes positionieren und profilieren. Ergänzend zur Leistungsschau der Aussteller finden Begleitveranstal-tungen statt.

Ideale Marketingplattform
An der PACK&MOVE im November 2012 wird wiederum eine qualifizierte Besucherschaft erwartet; insbesondere Führungspersonen mit hoher Entscheidungskompetenz und Meinungsbildner aus den Bereichen Lebensmittel und Getränke, Fertigungstechnik, Transport und Spedition, Verlader, Gross- und Detailhandel, Pharma und Chemie, Druckstofftechnologie sowie Druck und Papier.

Starke Partner
Die wertvolle Zusammenarbeit mit dem Kompetenzpartner GS1 Schweiz (Fachverband Logistik, Supply Chain und Demand Management), dem Fachpartner SVI (Schweizerisches Verpackungsinstitut) und weiteren starken Branchenverbänden sowie der Handelskammer beider Basel garantiert, dass sich die PACK&MOVE auch im 2012 nah am Markt bewegt. Unter anderen hat sich auch der Verband Swisslifter angemeldet; erstmals an einer Messe mit allen vierzehn Mitgliederfirmen.

Geballte Industriepower
Die PACK&MOVE findet vom 20. bis 23. November 2012 wiederum parallel zu den beiden Industriemessen Swisstech und PRODEX statt. Das ergibt Synergien und ein Potenzial von 67‘000 Kundenkontakten.

Medienmitteilung

Section 6

Personeller Zuwachs

GS1 Schweiz stärkt die Intralogistik

Bern, 10.10.2011, 14:23

Der Fachverband GS1 Schweiz baut seine Kompetenzen und Angebote im Bereich Logistics & Infrastructure aus und engagiert zur Verstärkung des Teams in der Intralogistik René Schafer, ein erfahrenen Fachmann und Betriebsökonom FH. 

René Schafer wird als stellvertretender Bereichsleiter Arbeitsgruppen und Projekte betreuen und den Mitgliedern beratend zur Verfügung stehen. Ziel ist es, den Themen, Trends und Anliegen rund um die Intralogistik mehr Aufmerksamkeit zu widmen und zugunsten der Mitglieder konkrete Mehrwerte zu generieren.

In seiner bisherigen beruflichen Laufbahn war René Schafer Kadermitglied bei zwei nationalen Logistikdienstleistern, welche unter anderem in den Bereichen Grosshandel Papeterie und Freizeitartikel tätig sind. 

Name: René Schafer
Alter: Jahrgang 1975
Zivilstand: verheiratet, 2 Kinder
Wohnort: Corminboeuf / FR
Ausbildung: Logistikleiter
Betriebsökonom FH
Funktion: Projectmanager Logistics

Die Geschäftsleitung von GS1 Schweiz wünscht René Schafer viel Erfolg und Erfüllung in der neuen Aufgabe!

Medienmitteilung

Section 7

Generalversammlung GS1 Schweiz

Neuer Präsident führt Supply Chain Gedanke weiter

Bern, 27.05.2011, 13:57

Die 6. Jahresversammlung des Fachverbandes GS1 Schweiz vom 27. Mai 2011 in Bern wählte Robert Vogel zum neuen Präsidenten. Unter seiner Führung soll der Verband seine Tätigkeit noch stärker an den Anforderungen der Märkte an die gesamte Supply Chain ausrichten. Wichtige Voraussetzung dazu ist eine effiziente und effektive Kommunikation und Zusammenarbeit unter allen Beteiligten entlang der Supply Chain.

Medienmitteilung

Section 8

Swiss Logistics Award für Innofreight

Laden, falten, stapeln

Bern, 23.11.2011, 23:14

Innofreight erhält den Swiss Logistics Award 2011 für den falt- und stapelbaren Container „Innofold“. Im Leerzustand können bis zu 3 Containersysteme übereinander gestapelt werden und so die Weiterreise zur nächsten Füllung antreten. Die Umwelt dankt. Das innovative Mehrweggebinde steigert die Leistungsfähigkeit der Transportsysteme so die Jury.

Er kann sich ganz klein und leicht machen. Der 20-Fuss Falt-Stapel-Container heisst Innofold und macht Transporte auf Schiene und Strasse effizienter. Der im Leerzustand falt- und stapelbare Container reduziert die Anzahl notwendiger Leerfahrten im Transportsystem und schont damit die Umwelt. Transportunternehmen können sich zudem über geringere Kosten freuen, weil das Equipment besser bewirtschaftet wird. 

Das System besteht aus einem quaderförmigen, zusammenklappbaren Containerrahmen. In diesen wird ein flexibles Inlay eingesetzt. Dank der wechselbaren Einlage können verschiedene Schüttgüter nacheinander verunreinigungsfrei transportiert werden. Ausserdem kann feuchtes Schüttgut nicht festfrieren und macht den Container so wintertauglich. Bei nässeempfindlichen Gütern kann der Innofold mit einem Hardtop abgedeckt werden.

Der Container eignet sich für leichte bis mittelschwere Schüttgüter wie beispielsweise Altpapier, Kies oder Agrarprodukte, aber auch Kunststoffgranulat (bis max. 1000kg/m3) und kann auf der Schiene wie auf der Strasse eingesetzt werden. Besonders gut geeignet ist der Container für Dreiecksverkehre, bei denen er das Volumen von Leerfahrten reduziert. Nach der Verwendung können bis zu drei zusammengefaltete Container übereinander gestapelt werden.

Die Jury beurteilte das Projekt als zukunftsweisend, denn die Verkehrsinfrastruktur von Strasse und Schiene wird dank Innofold besser ausgelastet. So können die bestehenden Infrastrukturkapazitäten optimal genutzt werden. Der Gewinner setzt hier ein klares Zeichen. Der Falt-Stapel-Container ist einzigartig und ist auch auf andere Bereiche anwendbar. Bei Innofreight ist Innovation ein wichtiger Bestandteil der Geschäftstätigkeit, den bestehenden Kundenlösungen werden laufend auf Effizienz hinterfragt und wenn notwendig angepasst.

Der Swiss Logistics Award geht an ein Unternehmen für besondere Markt- und kundenorientierte Prozesslösungen, die mit ihrer Realisierung nachweislich einen überdurchschnittlichen Markterfolg eingeleitet haben. Der SLA ist der bedeutendste nationale Logistikpreis der Schweiz, der Gewinner sowie die Nominierten können an der Ausschreibung für den European Award for Logistics Excellence teilnehmen.

Medienmitteilung

Medienkonferenz

Section 9

«Social Media gehört in jede vernünftige Medienstrategie»

Swiss Social Media Forum

Bern, 06.09.2011, 16:01

GS1 Schweiz und die ZHAW School of Management and Law führen heute das 2. Swiss Social Media Forum mit gut 200 Teilnehmenden durch. Expertinnen und Experten wie Nadine Borter, Werberin des Jahres, Marketing-Professor Cary Steinmann und Prof. Norbert Bolz (TU Berlin) stimmen überein, dass Social Media heute in jede Marketingstrategie gehört. Erfolgsentscheidend sind eine integrierte Planung und der Einsatz ausreichender Ressourcen. Denn schlecht geplante Auftritte und Kampagnen können Image und Reputation beschädigen.

Medienmitteilung

Section 10

Swiss Logistics Public Award 2011 für technology and production center switzerland ag

Erleben, staunen und geniessen

Bern, 23.11.2011, 23:27

Der Swiss Logistics Public Award geht an technology and production center switzerland ag (tpc switzerland ag) fürs logistische Handling ihrer Live-Produktionen. Das unabhängige Tochterunternehmen der SRG SSR liefert erstklassige Bilder und Top-Tonqualität in die Wohnzimmer von Herr und Frau Schweizer. Ob Live-Sportveranstaltungen, Opernereignisse oder ausgeklügelte Audiound Video-Infrastrukturplanung: tpc switzerland ag entwickelt und produziert Lösungen und Services für in- und ausländische Broadcast-Anbieter.

Jährlich werden über tausend Stunden TV-Bilder aus Sport, Kultur und Wirtschaft in die Schweizer Wohnzimmer übertragen. Insbesondere die Live-Veranstaltungen sind technisch anspruchsvoll und stellen hohe Anforderungen an Logistik, Material und Personal. tpc switzerland ag verfügt über insgesamt 16 Aufnahmefahrzeuge, eines davon für Satellitenübertragung. Techniker, Kameraleute, Tonoperateure und Beleuchter werden über ein eingespieltes Netzwerk mit externen Spezialisten ergänzt. Das Unternehmen bringt bei jedem Auftrag – vom internationalen Grossereignis bis hin zum regionalen Sport-, Kulturoder Wirtschaftsanlass – die geeignete Ausrüstung und die passende Crew zum Einsatz.

So standen am Klassiker des Skiweltcups 2010/2011 am Lauberhorn-Abfahrtsrennen 2 Aufnahmefahrzeuge und 110 Mitarbeiter im Einsatz. 48 Tonnen Material, 23 Kameras und über 11 Kilometer Glasfaserkabel zwischen Start und Ziel sorgten auf der längsten FISAbfahrtsstrecke mit Maximalgeschwindigkeiten von gegen 160 Stundenkilometer für atemberaubende Bilder. Zum ersten Mal wurde in der Wintersaison 2010/11 der Puls, Geschwindigkeit und Höhenmeter der Abfahrtsfahrer während des Rennens eingeblendet. Die Technologie wurde von tpc switzerland ag entwickelt und lieferte noch mehr Spannung auf den Bildschirm zu Hause.

Für das ausgeklügelte logistische Handling bei Live-Produktionen wird tpc switzerland ag mit dem „Swiss Logistics Public Award“ ausgezeichnet. Mit dem „Swiss Logistics Public Award“ würdigt GS1 Schweiz besondere Leistungen im Bereich Logistik.

Der Preis richtet sich an Unternehmen oder Organisationen aus Sport, Kultur, Ökologie und an öffentliche Einrichtungen. Die Jury zeichnet somit alljährlich eine Organisation oder Unternehmung aus, welche im öffentlichen Interesse steht bzw. starken Sympathiecharakter in der breiten Bevölkerung besitzt. Damit soll die Bedeutung einer effizienten Logistik einem breiten Publikum bekannt und verständlich gemacht werden.

Der Gewinner des Public Award erhält eine Trophäe, eine Urkunde und das Recht, den Titel «Gewinner des Public Award» als Marketing- und Kommunikationsinstrument ein Jahr lang einzusetzen. 

Medienmitteilung

Section 11

Allgemeine Vorschau 5. Ausgabe Logistikmarktstudie Schweiz

Logistik lässt Krise hinter sich

Bern, 24.11.2011, 00:04

Logistik wird für die Schweiz immer wichtiger. Die Branche wächst überproportional und baut ihre Bedeutung als Leistungsträger der Volkswirtschaft und für den Arbeitsmarkt aus. Von der Wirtschaftskrise 2008 hat sie sich bereits mehr als erholt. Die 5. Logistikmarktstudie von Universität St. Gallen und GS1 Schweiz belegt, wie gut die Logistikbranche die Wirtschaftskrise von 2008 gemeistert hat: Mit einem wertmässigen Marktvolumen von 35,9 Mrd. Franken konnte im Jahre 2010 ein neuer absoluter Rekordwert verbucht werden. Mit einem Zuwachs von 4,1% kehrte die Logistik auf den Wachstumspfad zurück. 

Medienmitteilung

Pressekonferenz

Section 12

Nominierte Swiss Logistics Award 2011

Innovation gewinnt – das Rennen läuft

Bern, 14.09.2011, 14:30

Vier Schweizer Unternehmen konkurrieren im Herbst 2011 um den begehrten Swiss Logistics Award von GS1 Schweiz. Die Jury hat die vier innovativsten Projekteingaben für den Swiss Logistics Award 2011 nominiert.

Medienmitteilung

Nominationen SLA 2011

Section 13

3. Swiss Logistics Day, schweizweit

16. September 2011: Logistik im Mittelpunkt – Berufe, die bewegen

Bern, 02.09.2011, 11:31

Logistik zum Anfassen – das bietet der 3. Swiss Logistics Day vom 16. September 2011. Unternehmen und Institutionen in der ganzen Schweiz öffnen ihre Türen und zeigen, wie einer der wichtigsten Wirtschaftssektoren der Schweiz funktioniert. Spannende Führungen und Events machen Logistik zum Erlebnis für alle. Mit dieser Veranstaltung will die Branche einerseits ihre Vielfältigkeit aufzeigen, andererseits aber auch potenzielle Nachwuchskräfte für eine Logistik‐Karriere begeistern.

Medienmitteilung

Section 14

Alle müssen mitziehen - Studie zeigt Schwächen und Chancen auf

Gesundheitskosten – Milliarden sparen

Bern, 31.05.2011, 12:24

Im Gesundheitswesen steigen die Kosten und die Komplexität unaufhörlich, alle Beteiligten sind unter Druck. Dank einem neuen Ansatz könnten – gemäss einer Vorstudie bei Branchenkennern – jährlich 2,6 Milliarden Franken eingespart werden. Globale Standards für die Identifikation und Prozesssteuerung können gegen die Kostenexplosion im Gesundheitswesen einen Beitrag leisten. Dabei sollen Erfahrungen aus der Konsumgüterbranche dem Gesundheitswesen zugutekommen. Dieser Ansatz würde Anforderungen wie die Produkte-Rückverfolgbarkeit, -Fälschungssicherheit und -Verwechslungssicherheit ermöglichen. Am 20. Juni 2011 wird in Luzern an einem Fachtreffen über die Vorstudie informiert und über diesen Lösungsansatz diskutiert.

Medienmitteilung

Präsentation Medienkonferenz

Section 15

Swiss Logistics Day und Swiss Logistics Award 2011

Achtung, fertig, los – mitmachen, präsentieren und gewinnen!

Bern, 23.03.2011, 12:59

Zeigen Sie wie Ihre Logistik wirkt und gewinnen Sie gleich zweimal. Machen Sie mit am Swiss Logistics Day und am Swiss Logistics Award 2011. Gewinnen Sie Aufmerksamkeit. Präsentieren Sie sich am Swiss Logistics Day 2011 und lassen die Öffentlichkeit hinter die Kulissen blicken. Zeigen Sie Ihre zukunftsweisende Logistikleistung. Bewerben sie sich für den Swiss Logistics Award und gewinnen den bedeutenden Logistikpreis.

Medienmitteilung

Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25

Kontakt

Claudia Schön
PR/Kommunikation
Tel. +41 58 800 77 42
Fax +41 58 800 77 99
E-Mail