• Administration
    +41 58 800 74 00
  • GS1 System
    +41 58 800 72 00
  • Collaborative Supply Chain
    +41 58 800 73 00
  • Bildung
    +41 58 800 75 00
  • Marketing
    +41 58 800 77 00
  • Finanzen und Controlling
    +41 58 800 74 22
  • Kontakt
Section 1

GS1 Schweiz Handbücher & Empfehlungen

Hier finden Sie verschiedene, von GS1 Schweiz erarbeitete, Handbücher und Studien zum Thema Kollaboration. Die Unterlagen werden interessierten Personen grundsätzlich digital zur Verfügung gestellt.
  • Konsignation, Kommission, Concessions

    Konsignation, Kommission, Concessions

    Logistische Modelle, bei welchen alle Partner in der Supply Chain mit eingebunden sind, versprechen Einsparungen. Bei der Konsignation handelt es sich um einen Prozess, welcher zunehmend neben dem klassischen Konsumgütergeschäft auf Interesse stösst. In verschiedenen Branchen, wie zum Beispiel in der Automobilindustrie, im Medizinal und im Pharmabereich oder auch in der Schmuck- und Uhrenbranche, wird Konsignation schon lange erfolgreich eingesetzt. Das Modell erlaubt den Marktteilnehmern einerseits, die Marktpräsenz zu erhöhen, eine permanente Versorgung sicherzustellen und ihre Sortimente in adäquatem Umfang an der Verkaufsfront zu präsentieren. Andererseits bedeutet es für die Käufer, weniger eigene Ware am Lager zu halten und damit Lager- und Logistikkosten zu senken. Die Empfehlung basiert auf der GS1 Empfehlung Konsignation und wurde für Fashion adaptiert, was insbesondere beim zusätzlichen Modell "Concessions" sichtbar wird.

    50.00 fr.
    • MitgliedDiscount:
      0,00
    • Auf dem Weg zum Omni-Channel Retailing

      Auf dem Weg zum Omni-Channel Retailing

      Dieses Empfehlung, erstellt von GS1 Schweiz, GS1 Germany und verschiedenen Unternehmen aus der Privatwirtschaft, richtet sich an Unternehmen und Unternehmensvertreter, die sich am Start oder auf dem Weg zum Omni-Channel Retailing befinden. Nebst einer allgemeinen Einführung und definitorischen Grundlagen werden Denkanstösse zu zentralen Faktoren wie Organisation, Shopper Journey, Category Management und Effizienzmessung gegeben. Checklisten und Beispiele bieten dem Leser Gelegenheit, die zu berücksichtigenden Punkte kritisch zu hinterfragen.

      Preis GS1 Mitglied: kostenlos
      Preis GS1 Nicht-Mitglied: CHF 50.- (ohne MWST)
      50.00 fr.
      • MitgliedDiscount:
        0,00

        Dokumente

      • E-Commerce (B2C) White Paper

        E-Commerce (B2C) White Paper

        Um in den kommenden Jahren die Herausforderungen im Bereich E-Commerce angehen zu können, hat GS1 Schweiz ein E-Commerce White Paper verfasst. Das Dokument beleuchtet das Thema E-Commerce aus einer Business-to-Consumer (B2C) Perspektive. Es liefert einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen im E-Commerce und leitet daraus Handlungsfelder für GS1 Schweiz ab. Das White Paper basiert auf der Analyse von diversen Studien, Artikeln in Fachzeitschriften sowie Publikationen von GS1 Schweiz, GS1 global und dem Consumer Goods Forum (TCGF).

        Preis GS1 Mitglied: ​​kostenlos
        ​Preis GS1 ​Nicht-Mitglied: ​kostenlos
        0.00 fr.
        • MitgliedDiscount:
          0,00
        • Warenflussmodelle

          Warenflussmodelle

          Warenflussmodelle sind Gegenstand des Supply Chain Management. Deren Einsatz erfordert unternehmensübergreifende Zusammenarbeit. Ziel dieser Modelle ist es, die jeweils richtige Form der Kollaboration zu finden. Diese berücksichtigt nebst der Art der jeweiligen Produktgruppe auch die Bedürfnisse der Handelspartner, deren Logistik sowie deren Ladenformate. Im Fokus stehen aber, wie bei allen ECR Modellen, die Ansprüche der Konsumenten. Der Einsatz von Warenflussmodellen zielt darauf ab, Abläufe in der Supply Chain zu optimieren und gleichzeitig die Kosten für alle Beteiligten zu minimieren. Die Verwendung von GS1 Standards bildet dazu eine wichtige Grundlage. Durch den systematischen Informationsaustausch erhöht sich die Transparenz in der unternehmensübergreifenden Supply Chain.

          Preis GS1 Mitglied: ​kostenlos
          ​Preis GS1 ​Nicht-Mitglied: CHF ​50.- (ohne MWST)

          50.00 fr.
          • MitgliedDiscount:
            0,00
          • Konsignation

            Konsignation

            Das Konsignationsmodell ist nun auch im Bereich von FMCG (Fast Moving Consumer Goods) auf Interesse gestossen. Es erlaubt einerseits den Marktteilnehmern die Marktpräsenz zu erhöhen, eine permanente Versorgung sicherzustellen und ihre Sortimente in adäquatem Umfang an der Verkaufsfront zu präsentieren. Andererseits bedeutet es für die Käufer, weniger eigene Ware am Lager zu halten und damit Lager- und Logistikkosten zu senken.

            Preis GS1​ Mitglied: ​​kostenlos
            ​Preis GS1 ​Nicht-Mitglied: ​kostenlos
            50.00 fr.
            • MitgliedDiscount:
              0,00
            • Handelsgerechte Regalverpackungen

              Handelsgerechte Regalverpackungen

              Wie können wir das Auffüllen von Verkaufsregalen und das Einkaufen für den Konsumenten vereinfachen? Diese Frage ist zwar eigentlich nichts Neues, doch sie hat massgebliche Bedeutung, wenn die Preisorientierung des Konsumenten immer innovativere Lösungen zur Senkung der Kosten verlangt und gleichzeitig die Einkaufserfahrung verbessert werden soll.

              Preis GS1 Mitglied: ​​kostenlos
              ​Preis GS1 ​Nicht-Mitglied: ​kostenlos

              50.00 fr.
              • MitgliedDiscount:
                0,00
              • Informationsflüsse mit Logistikdienstleistern

                Informationsflüsse mit Logistikdienstleistern

                Aufgabe und Funktion von Logistikdienstleistern haben in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Sowohl Detailhändler als auch Hersteller, weit über den klassischen Konsumgüter-Bereich hinaus, fokussieren sich mehr und mehr auf ihr Kerngeschäft und lagern Aktivitäten, welche sich da nicht einordnen lassen, aus.

                Insbesondere Lagerung und Transport sind von diesen Anstrengungen betroffen. Schweizweit übernehmen Logistikdienstleister aber nicht nur Lagerprozesse und Transportaufträge sondern auch Supportprozesse wie Bemusterung, Konfektionierung, Retourenbewirtschaftung, etc..


                Preis GS1 Mitglied: kostenlos
                Preis GS1 Nicht-Mitglied: 50.- CHF 

                50.00 fr.
                • MitgliedDiscount:
                  0,00
                • Einsatz von Dollies in der Schweizer Konsumgüterindustrie

                  Einsatz von Dollies in der Schweizer Konsumgüterindustrie

                  Vermehrt wird in der Schweiz insbesondere bei Promotionen auf 1/4 oder 1/2 Palettenformate der Einsatz von Dollies gefordert. Davon sind sowohl Hersteller, Händler als auch Logistikdienstleister direkt betroffen. Der Einsatz von Dollies stellt alle vor neue Herausforderungen.

                  Preis GS1 Mitglied: ​​kostenlos
                  ​Preis GS1 ​Nicht-Mitglied: ​kostenlos

                  50.00 fr.
                  • MitgliedDiscount:
                    0,00
                  • ECR Demand Side

                    ECR Demand Side

                    Das neue Handbuch für alltagtaugliches Category Management unterstützt Category Manager konkret in ihrer täglichen Arbeit. Das Ziel von Category Management ist es, Qualität, Service, Produktvielfalt und Sortimentspräsentation an der Verkaufsfront so zu gestalten, dass sie den Wünschen und Vorstellungen der Konsumenten gerecht werden.

                    Preis GS1 Mitglied: ​​kostenlos
                    ​Preis GS1 ​Nicht-Mitglied: ​kostenlos

                    50.00 fr.
                    • MitgliedDiscount:
                      0,00

                      Dokumente

                       
                      templates-ecr-demand-side XLSX file, 2,83 MB
                    9 products
                    Section 2
                    Section 3
                    Section 4
                    Section 5
                    Section 6
                    Section 7
                    Section 8
                    Section 9
                    Section 10
                    Section 11
                    Section 12
                    Section 13
                    Section 14
                    Section 15
                    Section 16
                    Section 17
                    Section 18
                    Section 19
                    Section 20
                    Section 21
                    Section 22
                    Section 23
                    Section 24
                    Section 25