• Administration
    +41 58 800 74 00
  • GS1 System
    +41 58 800 72 00
  • Collaborative Supply Chain
    +41 58 800 73 00
  • Bildung
    +41 58 800 75 00
  • Marketing
    +41 58 800 77 00
  • Finanzen und Controlling
    +41 58 800 74 22
  • Kontakt
Section 1

Kollaboration

Die Kollaboration in Wertschöpfungsketten ist bei GS1 Schweiz ein zentrales Thema. Es ist sogar so zentral, dass sich ein ganzer Geschäftsbereich der Kombination von beidem verschrieben hat: Collaborative Supply Chains.

In Zukunft wird ein wesentlicher Teil der Wertschöpfung nur noch durch Kollaboration erreicht werden. Die Hauptursache liegt in der zunehmenden Komplexität aller Prozesse, die Unternehmen so nicht mehr alleine, sondern ausschliesslich in Zusammenarbeit mit anderen bewältigen können.

Generell wird im Bereich Collaborative Supply Chains unter Kollaboration eine spezielle, vertiefte Form der Kooperation verstanden. Dabei gelten Prinzipien wie die Verwendung von Standards, die systemische Vernetzung, die ganzheitliche Betrachtung der Wertschöpfungssysteme und die stetige Suche nach Optimierungspotenzialen. Kollaboration kann grundsätzlich sowohl zwischen Partnern als auch zwischen Wettbewerbern stattfinden.

Ihre Intensität erfährt unterschiedliche Ausprägungen: vom Bekenntnis zur Verwendung eines bestimmten Standards über Category Management bis hin zur Bündelung der Infrastruktur.

Je nach Branche und Markt sind die Hürden zu erfolgreicher Kollaboration unterschiedlich hoch. Wer mit seinen Lieferanten, Kunden, Dienstleistern oder Mitbewerbern kollaborieren möchte, muss zunächst die notwendigen Voraussetzungen schaffen. Das A und O ist, dass sich alle involvierten Partner aktiv am Prozess beteiligen und alle relevanten Informationen gegenseitig zur Verfügung stehen. Sie sollten über den gleichen Wissensstand verfügen und sowohl technologisch als auch organisatorisch auf ähnlichem Niveau aufgestellt sein.

Section 2

Nachhaltigkeit

Ganzheitlich denken – Ressourcen schonen: GS1 Schweiz berücksichtigt konsequent den Aspekt der Verantwortlichkeit und fördert Lösungen, die zu nachhaltigen Wertschöpfungsnetzwerken führen.
  • Schonung von Ressourcen, Reduktion der Umweltbelastung durch Wertschöpfungsketten. Verkehrsreduktion durch Bündelung logistischer Prozesse.
  • Standards und Lösungen von GS1Schweiz erhöhen die Transparenz in den Wertschöpfungsnetzwerken. Verbesserung der Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards durch Rückverfolgbarkeit.
  • Aus Wertschöpfungsketten sollen Wertschöpfungskreisläufe werden.
Section 3

Nachhaltiger Transport

Willkommen beim ECR-Road Map Selbseinschätzungstool zum nachhaltigen Transport

Für den Einzelhandel und die Konsumgüterindustrie ist nachhaltiger Transport in den letzten Jahren zu einem wichtigen Thema geworden.

Der Gütertransport hat einen Anteil von mehr als 30% an der in Europa insgesamt verbrauchten Energie, von denen wiederum 82% auf den Strassenverkehr fallen. (Eurostat Panorama of transport report 2007)

Massgebliche Kräfte machen derzeit eine Veränderung in der FMCG-Industrie (Fast Moving Consumer Goods) dringend notwendig, darunter:

  • Umweltschutz und die damit einhergehenden staatlichen Zielvorgaben zur CO²-Reduktion
  • knapper werdende Öl-Ressourcen sowie erhöhte Treibstoffpreise, überlastete Strassenkapazitäten und Personalmangel
  • wirtschaftlicher Druck auf die Konsumenten und deren Fähigkeit mit Preiserhöhungen umzugehen

Diese und andere Faktoren führen dazu, dass wir uns intensiv bemühen müssen, nachhaltigen Transport in unsere Unternehmen zu integrieren: wirtschaftliche Nachhaltigkeit, umweltbezogene Nachhaltigkeit und soziale Nachhaltigkeit.

Das von GS1 Schweiz bereitgestellte Selbsteinschätzungstool enthält eine Liste von Schlüsselbereichen, die sich auf nachhaltigen Transport beziehen. Durch eine intelligente und vielseitige Anwendung dieses Tools werden Sie für Ihr Unternehmen Wege finden und planen können, um Kilometer beim Strassentransport und Transportbetriebskosten einzusparen.

Section 4

Selbsteinschätzungstool

Das von GS1 Schweiz bereitgestellte Selbsteinschätzungstool enthält eine Liste von Schlüsselbereichen, die sich auf nachhaltigen Transport beziehen. Durch eine intelligente und vielseitige Anwendung dieses Tools werden Sie für Ihr Unternehmen Wege finden und planen können, um Kilometer beim Strassentransport und Transportbetriebskosten einzusparen.

Download

Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 9
Section 10
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25

Kontakt

Valentin K. Wepfer
Stellvertretender Geschäftsleiter
Leitung Collaborative Supply Chains
Tel. +41 58 800 71 61
Fax +41 58 800 71 91
E-Mail

Kontakt

Jonas Batt
Consultant
Tel. +41 58 800 70 44
Fax +41 58 800 73 99
E-Mail