Direkt zum Hauptinhalt
 

Kontakt

Jacqueline Klaiss Brons

Senior Managing Consultant
GS1 Consulting

Tel. +41 58 800 83 65
Fax +41 58 800 73 99
E-Mail

 

Blockchain

Blockchain – grosse Chance für Supply Chains

Längst hat das Thema Blockchain auch Einzug in die Logistik gehalten. Das Interesse der Branche an der Technologie ist gross. Dies ist nicht erstaunlich, weist der algorithmengesteuerte Prozess doch zahlreiche Vorteile auf.

Folgende Eigenschaften zeichnen die Blockchain-Technologie aus:

  • Transparenz: Sämtliche Transaktionen sind in den fortlaufenden Blöcken auf der Kette festgeschrieben.
  • Manipulationssicherheit: Die Einträge können nachträglich nicht mehr verändert werden.
  • Effizienz: Transaktionen können in Sekundenschnelle abgewickelt werden.
  • Vertrauenswürdig: Sie schafft Vertrauen zwischen Vertragsparteien, die sich nicht kennen, aber ein Geschäft miteinander abwickeln wollen. Indem Algorithmen die Verifikation übernehmen, kann Vertrauen im wahrsten Sinne des Wortes programmiert werden.
  • Kostensparend: Sie schaltet Intermediäre aus, wodurch Kosten gesenkt werden.

Das Interesse der Branche ist gross, gleichzeitig gibt es nur wenige Use Cases, die über die Proof-of-Concept-Phase hinaus gehen. Eine Hürde ist sicherlich das Fehlen von Standards entweder innerhalb einer verteilten Ledgerlösung oder zwischen verschiedenen verteilten Ledgerarchitekturen.


Integration von GS1 Standards

Der erste Swiss Blockchain Hackathon im Juni 2019 hat gezeigt, dass GS1 Standards problemlos in Blockchains integriert werden können. Möglich wäre beispielsweise die Integration folgender GS1 Identifikationsschlüssel:

  • GTIN (Global Trade Idem Number), für die Identifikation von Artikel und Dienstleistungen
  • GLN (Global Location Number), für die Identifikation von Lokationen
  • GRAI (Global Returnable Asset Identifier), für die Identifikation von Ladungsträgern
  • SSCC (Serial Shipping Container Code), für die Identifikation von Transporteinheiten

Auch EPCIS Ereignisse (Electronic Product Code Information Service) und CBV (Core Business Vocabulary) können integriert werden. Die Berater von GS1 Switzerland unterstützen Sie gerne beim Aufbau von Blockchains.


Ziel von GS1 Switzerland

GS1 Switzerland ist überzeugt, dass GS1 Standards die Blockchain-Technologie noch weiter vorwärtsbringen werden. Der Fachverband arbeitet mit Startups und Solution Partner zusammen, um Anwendungsmöglichkeiten zu identifizieren. Die Experten wollen insbesondere ermitteln, welches Verhältnis von öffentlichen und vertraulichen Informationen in einer Blockchain optimal ist und wie die Erkenntnisse aus dem Hackathon auf andere Industrien übertragen werden können. In naher Zukunft möchte der Fachverband ein Blockchain-Pilotprojekt mit GS1 Standards lancieren.