Direkt zum Hauptinhalt
 

Kontakt

Marc Schneider

Head of Standards Experts 
Standards Expert Healthcare 
GS1 System

T +41 58 800 70 83
F +41 58 800 72 99
E-Mail

 

Kontakt

Roland Weibel

Industry Engagement Manager
Healthcare 

T +41 58 800 72 23
F +41 58 800 72 99
E-Mail

GS1 Healthcare Metrics

 

GS1 Healthcare Metrics Switzerland

GS1 Healthcare Metrics Switzerland misst den Digitalisierungsgrad in der Beschaffung im Schweizer Gesundheitswesen und macht ihn sichtbar.

 

Auf Basis der erhobenen Daten soll ein Austausch der Marktteilnehmer im Schweizer Gesundheitswesen stattfinden und mögliche Handlungsfelder definiert werden, um letztlich eine Steigerung des Digitalisierungsgrads zu ermöglichen.

Das Projekt wurde von GS1 Switzerland ins Leben gerufen. Unterstützt wird der Fachverband von seiner Fachgruppe Supply Chain Management Verbrauchsmaterialien, Medizinprodukte und Objekte (FG SCM VMO), die sich aus rund 20 Vertretern namhafter Unternehmen im Schweizer Gesundheitswesen zusammensetzt.

Die erste Erhebung zur Messung des Digitalisierungsgrads erfolgte innerhalb der Fachgruppe SCM VMO Mitte 2020.

Die zweite Umfrage soll möglichst den gesamten Markt in der Schweiz abbilden. Die Erhebung findet im Frühjahr 2021 statt. Die Ergebnisse werden aufbereitet an den GS1 Excellence Days am 16. & 17. Juni 2021 präsentiert. Ziel ist es jährliche Messungen und Auswertungen durch zu führen, damit eine Entwicklung verfolgt werden kann.

Unterstützen auch Sie unser Vorhaben! Indem Sie die Umfrage ausfüllen helfen Sie mit, den Digitalisierungsgrad in der Beschaffung im Schweizer Gesundheitswesen etwas sichtbarer zu machen.

>> Hier geht es zur Umfrage

>>Die Auswertung der ersten Umfrage finden Sie hier


SC Platzhalter


Die Fachgruppe Supply Chain Management Verbrauchsmaterialien, Medizinprodukte und Objekte (FG SCM VMO) fördert die Akzeptanz und Umsetzung der durch die frühere Fachgruppe Beschaffung im Gesundheitswesen erarbeiteten Grundsätze der Digitalisierung in der Branche: gemeinsame Semantik, gemeinsame Standards und Interoperabilität. 

GS1 Switzerland als unabhängige Organisation fördert die Digitalisierung ebenfalls. Entsprechend dieser strategischen Ausrichtung wurden etliche Grundlagendokumente mit Fokus Gesundheitswesen erarbeitet und den Marktteilnehmenden zur Verfügung gestellt.

Die Erhöhung des Digitalisierungsgrads ist mit vielschichtigen und komplexen Handlungsempfehlungen verbunden. Die Fortschrittsmessung ist dabei unabdinglich. In periodisch wiederkehrenden Umfragen soll die positive Entwicklung des Digitalisierungsgrads aufgezeigt werden. Nebst der Kommunikation der Zahlen sollen auch die Herleitung und mögliche Handlungsfelder beschrieben werden, die es den Marktteilnehmern ermöglicht, sich weiter zu entwickeln. Dank der regelmässigen Datenerhebung kann die Entwicklung des Digitalisierungsgrads mitverfolgt werden. 

Mit der periodisch durchgeführten Umfrage wird der Digitalisierungsgrad der Marktteilnehmer im Bereich der Healthcare Logistik innerhalb der Schweiz gemessen, unterteilt nach verschiedenen Kriterien, wie beispielsweise Stammdatenaustausch, Übermittlung von Transaktionsdaten und Anschlüsse zu Dienstleistern.

Die Umfrageergebnisse werden durch GS1 Switzerland aufbereitet und kommuniziert. Die Fortschrittsmessung dient auch der Überprüfung der Strategie und der Ziele der Fachgruppe SCM VMO zur Steigerung der Digitalisierung. Die in den Gremien von GS1 Switzerland (Fachbeirat Gesundheitswesen und FG SCM VMO) und der Branche Gesundheitswesen definierten Massnahmen sollen die Ergebnisse nachhaltig positiv beeinflussen.

Die Umfrage ist in mehrere Teilbereiche wie Stammdatenaustausch, Übermittlung von Transaktionsdaten und Anschlüsse zu Dienstleistern aufgeteilt. Die Auswertung dieser Teilbereiche wird zur Arbeitsüberprüfung herangezogen. Die Einleitung von direkten Massnahmen kann durch die detaillierte Auswertung erfolgen.

Nebst den Zahlen werden sowohl Ergebnisbeschriebe als auch umgesetzte Massnahmen kommuniziert.
Die wichtigsten Koordinaten der Umfrage:

Zielpublikum
Marktteilnehmer:
Käufer: alle Spitäler der Schweiz (ohne Spitalapotheke)
Verkäufer: alle Medizinprodukte-Anbieter in der Schweiz
Dienstleister: alle Dienstleister, Intermediäre und Clearingstellen, die in der Schweiz tätig sind

Termine:
Intervalle - Umfrage & Auswertung : jährlich

Warengruppen:
Es bestehen keine Einschränkungen. Die Messung umfasst alle Bestellungen aus dem Zentraleinkauf.

Messpunkte:
Gemessen werden nur die Bestellungen, nicht die einzelnen Bestellpositionen. Verkäufer messen Bestellungen der Spitäler. 

Zahlenformat:
Der Digitalisierungsgrad wird in der Auswertung in Prozent dargestellt. Die Dateneingabe erfolgt ebenfalls in Prozent.

Anonymität:

In den Auswertungen sind keine Namen oder Firmenbezeichnungen ersichtlich. Alle Daten werden durch GS1 Switzerland treuhänderisch verwaltet und nicht an Dritte weitergegeben.



Zur Umfrage

Zu den Ergebnissen

Hersteller:

-B. Braun Medical AG
-Cosanum AG
-IVF Hartmann AG
-Johnson & Johnson AG
-Medartis AG
-Medtronic (Schweiz) AG
-Mölnlycke Health Care AG

Spitäler:
-Hirslanden AG
-Insel Gruppe AG
-Kantonsspital Graubünden
-Kantonsspital St. Gallen
-Kantonsspital Winterthur
-Luzerner Kantonsspital
-Solothurner Spitäler
-Universitätsspital Basel
-Universitätsspital Zürich

Einkaufsgenossenschaften:
-Cades


Unterstützen Sie unser Vorhaben und werden Sie ein Supporting Member!

Melden Sie sich bitte bei uns und wir schalten ihr Logo auf unserer Webseite auf.


Ihre Ansprechpartner bei GS1 Switzerland:

Marc Schneider

Head of Standards Experts
Standards Expert Healthcare 
GS1 System
Email

Roland Weibel
Industry Engagement Manager
Healthcare 
Email


Fachgruppe Supply Chain Management Verbrauchsmaterialien, Medizinprodukte und Objekte

Die Fachgruppe Supply Chain Management Verbrauchsmaterialien, Medizinprodukte und Objekte (FG SCM VMO), ist der Nachfolger der Fachgruppe Beschaffung im Gesundheitswesen (FG BiG), die zwischen 2012 und 2019 aktiv war. 

Das neue Gremium FG SCM VMO soll die Akzeptanz und Umsetzung der durch die FG BiG erarbeiteten Grundlagen, in der Umsetzung fördern und weiterentwickeln. Die FG SCM VMO hat die Grundsätze der Digitalisierung - gemeinsame Semantik, gemeinsame Standards und Interoperabilität - im Fokus und fördert diese.

Zur Fachgruppe SCM VMO




Mölnlycke Logo

Logo Kantonsspital St. Gallen

CADES

Hartmann Logo
Logo Kantonsspital Winterthur

Logo Cosanum
Logo Solothurner Spitäler

Logo Medtronic
Logo Unispital Basel

Logo Medartis
UniSpital Zürich

Logo BBRAUN
Logo Luzerner Kantonsspital

Logo Johnson & Johnson
Logo Kantonspital Graubünden

Logo Inselspital


Logo Hopitaux Universitaires Geneve


CHUV Logo