Direkt zum Hauptinhalt
 

Kontakt

Désirée Wellig
Event & Marketing Projects Manager

T +41 58 800 77 63
F +41 58 800 77 99
E-Mail

Banner 920 x 175 x 300 L&SC

Mittwoch, 6. Juni 2018 | Stadttheater Olten

6. GS1 Systemtagung

GS1 Standards: wichtige Bausteine für die Digitalisierung


Der «EAN-Produktcode» besteht seit über 40 Jahren. Auch wenn das Grundprinzip im Wesentlichen dasselbe geblieben ist, hat sich das GS1 System in vielen Bereichen immer weiterentwickelt, um den erweiterten Anforderungen unserer Anwender zu genügen.

Die Dynamik in der Digitalisierung beschleunigt auch das Tempo bei der Entwicklung von GS1. In immer kürzeren Zyklen werden bestehende Lösungen ausgebaut und neue Angebote kommen hinzu. Neben der reinen Produktidentifikation braucht es in der digitalen Welt aktuelle und korrekte Stammdaten und Transaktionsdaten zur richtigen Zeit am richtigen Ort «online».

GDSN, trustbox, SmartSearch, GS1 Cloud, fTrace sind nur einige Beispiele von bestehenden und neuen GS1 Tools, die in der digitalen Welt immer wichtiger werden. Die Supply Chain wird transparenter und die Konsumenten anspruchsvoller. Welche Lösungen bietet GS1 der digitalen Welt? Was setzen Anwender praktisch bereits um? Wohin entwickeln sich die GS1 Standards und wie sehen die Trends für die Zukunft aus?

An der GS1 Systemtagung erwarten Sie dazu praxisorientierte Antworten. Der schon fast traditionelle Blick auf künftige Trends und Entwicklungen wird selbstverständlich auch wieder ein wichtiger Teil der Veranstaltung sein, genauso wie die einmalige Gelegenheit, sich in der GS1 Community auszutauschen.

Wir freuen uns auf einen spannenden Tag mit Ihnen!

 

08.30

Begrüssungskaffee

09.00

Begrüssung
666 - Die 6. Systemtagung am 6.6., oder was Sie nicht unbedingt zu wissen brauchen über
den EAN-Code
Daniel Müller, Leiter GS1 System, GS1 Schweiz

09.15

Standards, Lösungen und Trends zur Digitalisierung von GS1
> Übersicht zu aktuellen Entwicklungen rund um das GS1 System
• GS1 Activate, Verwaltung von GTIN
• Factur-X / ZUGFeRD 2.0. Umsetzung der Hybrid-Rechnung in der Schweiz
• GLN Search, GEPIR
Daniel Müller, Leiter GS1 System, GS1 Schweiz

>
Bewegungs- und Stammdaten mit GS1
• Wie Smartsearch hilft im Google Ranking nach vorne zu kommen. Ein Praxisbeispiel mit Spirit of Drini.
Domenic Schneider, Senior Business Development Manager, GS1 Schweiz
• fTrace etabliert sich als Lösung für die Rückverfolgbarkeit von Fischprodukten
Jonas Batt, MSC General Management, Consultant, GS1 Schweiz

> GS1 Cloud
Birgit Mahler, Global Product Manager, GS1 Global Office

10.15 Kaffeepause 
10.45 Praktischer Nutzen von Stammdatenaustausch mit GS1 Standards
> Einleitung und Übersicht zum Stammdatenaustausch
Domenic Schneider, Senior Business Development Manager, GS1 Schweiz

> Virtuelle Schokolade in GDSN
• Erfahrungen aus einem Umsetzungsprojekt. Nutzen des Stammdatenaustauschs aus Sicht eines Produzenten inkl. der Weiterleitung an trustbox
Uwe Schieferstein, SAP-PI & EDI Operations, Lindt & Sprüngli (Schweiz) AG

> Erfahrungen aus einem Stammdatenprojekt zum Erfüllen der LIV aus Sicht eines Grosshändlers
Nicole Meier, Leiterin Einkauf & Marketing, E. Weber & Cie AG
12.00

Mittagessen     

13.30

Omni-Channel von der Theorie zur Praxis
> Vom Multi-Channel über Cross-Channel zum Omni-Channel
Prof. Dr. Dirk Morschett, Chair for International Management, Universität Freiburg

14.00

Erfolgreiche Sicherstellung von Stammdatenqualität

> Datenqualität als Voraussetzung für eine smarte SupplyChain. Was sind die Voraussetzungen? Wie sieht das österreichische Erfolgsmodell aus? Wie sind die Erfahrungen?
Mag. Manfred Piller, Bereichsleiter GS1 Standards, Prokurist, GS1 Austria

> Herausfoderung Stammdatenqualität in der digitalen Welt, aus Sicht eines Produzenten- von der Kuh zum Café Latte

Jürg Hofer, ICT Architect, Emmi Schweiz AG

15.00

Kaffeepause

15.30

„Ausblick auf morgen“
> Shopping der Zukunft aus Sicht einer Hochschule und Bezug zu den Standards von GS1. Was ist die Bedeutung von korrekten Daten und deren Qualität für die Zukunft aus
wissenschaftlicher Sicht? Was geschieht mit der wachsenden Datenflut und meinen
persönlichen Daten?
Klaus Fuchs, Doctorate at D-MTEC, ETH Zürich

> Neue Erkenntnisse, Inputs und Ideen aus der Zukunftsforschung
Kai Gondlach, Zukunftsforscher, 2b AHEAD ThinkTank

16.45

Abschluss und Fragerunde mit anschliessendem Networking-Apéro

 

Zielpublikum

  • Logistik
  • Supply Chain Management
  • Geschäftsführung
  • Verkauf
  • Marketing/Category Manager/Produktmanager
  • IT

Branchenmix

  • Konsumgüter
  • Detail- und Grosshandel
  • Logistikdienstleister
  • IT/Beratung/Agenturen

Ort

Stadttheater Olten AG
Kultur und Tagung
Frohburgstrasse 1
4603 Olten

www.stadttheater-olten.ch

Datum

Mittwoch, 06.06.2018


Teilnahmegebühr

Frühbucher bis am 28.02.2018
 

GS1 Mitglieder*:       CHF  200.00
jede weitere Person: CHF 100.00

Nichtmitglieder:         CHF 350.00
jede weitere Person: CHF 200.00


Nach dem 28.02.2018

GS1 Mitglieder*:        CHF 300.00
jede weitere Person: CHF 200.00

Nichtmitglieder:         CHF 450.00
jede weitere Person: CHF 300.00

*SGE Mitglieder profitieren vom GS1 Mitgliederpreis

Preise exkl. MwSt. und pro Person