Direkt zum Hauptinhalt
 

Kontakt

Evelyne Bösiger
Senior Event & Marketing Projects Manager

T +41 58 800 77 66
F +41 58 800 77 99
E-Mail

Dienstag/Mittwoch, 20./21. Juni 2017

Studienfahrt innovative Logistikanlagen

Clevere Logistik


Sechs Firmenbesichtigungen und gute Gespräche - das war die Studienfahrt 2017:

 

R. Nussbaum 300-200

R. Nussbaum AG, Trimbach

www.nussbaum.ch

Der führende Schweizer Anbieter von Armaturen und Systemen für die Trinkwasser-Verteilung, die R. Nussbaum AG, hat die Kapazität und die Leistungsfähigkeit seines Logistikzentrums entscheidend erhöht. Das Familienunternehmen wollte seine Logistik im Zentrallager auf neue Füsse stellen, um die schnelle Lieferfähigkeit gegenüber den Kunden auch in Zukunft zuverlässig und mit hoher Qualität gewährleisten zu können.

Das Unternehmen hat neben dem bestehenden Hochregallager (HRL) eine Gesamtlösung, bestehend aus einem viergassigen automatischen Kleinteilelager (AKL) im Erdgeschoss sowie einem viergassigen Multishuttle mit zwölf Ebenen im Untergeschoss realisiert. Mit der parallelen Einführung eines neuen Lagersteuerungs- und Materialflusssystems ist Nussbaum nun für weiteres Wachstum gerüstet.

Das AKL mit Platz für rund 42'600 Behälter bei doppeltiefer Lagerung dient als Nachschublager für das Multishuttle. Die MiniLoad-Regalbediengeräte erreichen bis 100 Doppelspiele pro Gasse und Stunde. Über einen Lift gelangen die Behälter vom Erdgeschoss ins Multishuttle-Lager, das auf 12 Ebenen bei doppeltiefer Lagerung 13'400 Behälter aufnehmen kann.

Highlights:
Automatisches Kleinteilelager (AKL) mit Platz für 42'600 Behälter

Multishuttle-Lager auf 12 Ebenen für 13'400 Behälter

Moderne und ergonomische Kommissionierarbeitsplätze


Galexis_300-200

Galexis, Niederbipp

www.galexis.com

Um den steigenden Ansprüchen und Marktanforderungen auch in Zukunft gerecht zu werden, hat Galexis ihre betriebliche Infrastruktur im Zentrum Niederbipp markant ausgebaut.

Das Erweiterungsprojekt umfasst ein Investitionsvolumen von rund CHF 26 Mio. und begann im Oktober 2014. Seit Oktober 2016 bietet der Ergänzungsbau eine zusätzliche Lagerfläche von 3’200 m2 und damit Platz für 6’100 neue Artikel, ausbaubar auf 11'000 Artikel. Weiter wurde die Fördertechnik erweitert und damit die Durchsatzleistung auf bis zu 4’000 Rüstbehälter pro Stunde erhöht. Eine zusätzliche Versandstrecke dient dazu, die Pünktlichkeit der Lieferungen weiter zu verbessern, und schafft Redundanz bei Ausfällen.

Diese Neuerungen gestatten es dem Pharmalogistiker, weitere innovative Logistikmodelle zu entwickeln.

Highlights:
Die Erhöhung der stündlichen Durchsatzleistung von 2’800 auf 4’000 Behälter führt zu einer markanten Kapazitätssteigerung.

Vier statt wie bisher drei Versandstrecken verbessern die Pünktlichkeit der Lieferungen und  sorgen für Redundanz bei Ausfällen.

Verbesserung des Leerbehälterhandlings

Galliker
Galliker Transport AG, Altishofen

www.galliker.com

Über drei Generationen hinweg hat sich Galliker zu einem kundenorientierten Transport- und Logistikdienstleister in den Bereichen Cargo, Food, Frigo, Fresh, Healthcare und Car entwickelt.

Galliker verfügt über ein nationales Verteilnetzwerk mit geschlossener Kühlkette und insgesamt 18 Niederlassungen in sechs Ländern. Aktuell beschäftigt das Familienunternehmen rund 2760 Mitarbeitende, davon rund 2000 in der Schweiz.

Die Galliker Transport AG investiert kontinuierlich in den Ausbau ihrer Logistik-Infrastruktur. Das neuste Logistikcenter in Dagmersellen ist speziell für die Lagerung und Konfektionierung von Lebensmitteln und Pharmaprodukten ausgelegt. Herzstück des über 22‘000 Quadratmeter grossen Kompetenzzentrums sind die beiden automatischen Hochregallager. Im Endausbau per August 2017 werden 4 vollautomatische Regalbediengeräte (RGBs) den Tiefkühlbereich und weitere 9 vollautomatische Regalbediengeräte (RGBs), drei Temperaturzonen zwischen +12°C bis +18°C selbstständig bedienen.

Highlights:
Vollautomatisches Ambient- und Tiefkühl-Hochregallager für Food- und Healthcare-Produkte

Solaranlage auf dem Gebäude produziert jährlich 2‘400‘000 kWh (Strom für 620 Einfamilienhäuser)

Alle Gebäude, Fahrzeuge sowie Prozesse im Pharmabereich GDP 2013/ C68/01 zertifiziert

Pfister_300-200
Möbel Pfister AG, Suhr

www.pfister.ch

Nach einer Bauzeit von rund elf Monaten und intensiver Testphase hat die Möbel Pfister AG im März 2016 das neue Hochregallager in Betrieb genommen. Als zentraler Bestandteil des Projekts „Ready to Floor“ ermöglicht der Neubau die filialgerechte Kommissionierung und damit verbunden eine optimierte Auslieferung des Boutiquesortimentes in die einzelnen Filialen. Die Inbetriebnahme des automatischen Kleinteilelagers ist eine weitere Etappe bei der Umsetzung der Cross Channel-Strategie der Möbel Pfister AG und ein wichtiger Schritt, um dem starken
Online-Wachstum gerecht zu werden.

Das rund 20 Meter hohe automatische Kleinteilelager grenzt direkt an das bestehende Verteilzentrum und ist über zwei Förderbrücken mit diesem verbunden. Um die Aufbereitung des Filialnachschubes in der Reihenfolge der Warenträger am POS sicherzustellen, wurden die unterschiedlichen Filiallayouts im ERP-System hinterlegt. Der eigentliche Lagerblock, welcher eine Grundfläche von 1400 Quadratmetern belegt, ist über Fördertechnik mit den Wareneingangs- und Kommissionierplätzen verbunden. Sieben vollautomatische Regalbediengeräte stellen die benötigten Artikel bereit. In Spitzenzeiten bewerkstelligen die Geräte bis zu 800 Ein-
und Auslagerungen in der Stunde.

Highlights:
Automatisches Kleinteilelager für verschiedene Behältertypen

Bildung von individuellen Gruppen und Reihenfolgen pro Filiale

Prozessoptimierung bei der Abwicklung der Aufträge aus dem Online Shop

Lyreco_300-200
Lyreco Switzerland AG, Dintikon (AG)

www.lyreco.ch

Der Anbieter für Büro- und Arbeitsplatzlösungen hat sein erweitertes Logistikzentrum in Dintikon Mitte 2016 in Betrieb genommen. Die vollautomatisierte Kommissionieranlage
«Lyreco Service Cube» ist das Herzstück der Anlage. 116 Shuttles transportieren die Behälter zu den 4 Arbeitsstationen, wo die Bestellungen der Kunden gerüstet werden und ermöglichen es Lyreco, den Grundsatz «heute bestellt, am nächsten Tag zugestellt» noch besser zu erreichen.
Von aussen ein unscheinbarer Kasten, geht es im Innern zur Sache: Auf kompaktem Raum sind rund 50‘000 standardisierte Rüstbehälter untergebracht, von denen jeder ein Produkt fasst.  Mit dem Erweiterungsbau löst Lyreco das Platzproblem des Unternehmens in der bisherigen Anlage. Der «Lyreco Tower», ein hochmodernes Hochregallager gleich neben dem «Lyreco Service Cube», bietet neu Platz für 13‘200 Europaletten.

Die Logistikprozesse sind bis ins Detail geplant. Die Grobverteilung der Bestellungen geschieht über die Schiene, die Feinverteilung übernimmt der firmeneigene Chauffeur. So hat Lyreco die gesamte Wertschöpfungskette in der Hand und reduziert CO2-Emissionen für Auslieferungen in der Schweiz substantiell.

Highlights:
Vollautomatisierte Kommissionieranlage mit 116 Shuttles

Vollautomatisiertes Hochregallager

Anlagensteuerung und das Warehouse Management System

Lagerhäuser Aarau_300-200

Lagerhäuser Aarau, Schafisheim

www.la-aarau.ch

Lagerhäuser Aarau AG, ein Unternehmen der Lagerhäuser der Centralschweiz AG, ist eine alteingesessene schweizerische Firma und wurde 1873 als reines Transport- und Lagerunternehmen gegründet. Heute verfügt sie über eigene Logistikzentren in Spreitenbach, Schafisheim und Hunzenschwil. Lagerhäuser Aarau AG ist spezialisiert auf logistische Gesamtlösungen für Kunden der verschiedensten Branchen.

Neben Transport und Lagerung von Waren, sorgt Lagerhäuser Aarau AG für den reibungslosen Ablauf zusätzlicher logistischer Dienstleistungen. Hierzu gehören unter anderem das Bestandsmanagement und die Qualitätskontrolle, aber auch die Kommissionierung und die Preisauszeichnung sowie das Co-Packing – also beispielsweise das Schrumpfen, das Banderolieren oder das Abpacken in Spezialbehälter und Erstellen von Displays. Darüber hinaus garantiert das Unternehmen neben einer einhundertprozentigen Rückverfolgbarkeit der Waren auch einen 24-Stunden-Service durch einen eigenen modernen Fahrzeugpark.


Highlights:
1000 Kommissionierplätze

Automatisches Hochregallager

Co-Packing/Konfektionierung/Verpackung 

Tagungsziel

Die zu besichtigenden Objekte sind unterschiedliche, moderne und innovative Logistikanlagen. Die Studienfahrt ist zudem eine hervorragende Erfahrungsaustausch- und Networkingplattform.

Zielpublikum

Die Studienfahrt richtet sich an Führungskräfte und Entscheidungsträger aus den Bereichen Logistik, Einkauf und Beschaffung, Informatik, Transport und Verkehr, Produktion, Qualitätssicherung und Beratung.

Hauptbranche

  • Konsumgüterindustrie
  • Gross- und Detailhandel
  • Logistikdienstleister
  • Infrastruktur und Anlagenbau
  • Investitionsgüterindustrie
  • Zulieferindustrie
  • Logistik/Systeme
  • Gesundheitswesen

Teilnahmgebühr

GS1 Mitglieder: CHF 1090.00

Nichtmitglieder: CHF 1290.00

Spezialpreis für aktuelle GS1 Lehrgangsteilnehmer
(Logistikfachmann/-frau, Logistikleiter/-in,Supply Chain Manager/-in ):
CHF 750.00

In den Kosten inbegriffen:

  • 2-Tages-Programm mit 6 Firmenbesichtigungen
  • Online-Zugriff auf Präsentationen
  • 2 Mittagessen
  • 1 Abendessen
  • Getränke während den Speisen
  • Übernachtung

Datum

Dienstag/Mittwoch,20./21. Juni 2017