• Administration
    +41 58 800 74 00
  • GS1 System
    +41 58 800 72 00
  • Collaborative Supply Chain
    +41 58 800 73 00
  • Bildung
    +41 58 800 75 00
  • Marketing
    +41 58 800 77 00
  • Finanzen und Controlling
    +41 58 800 74 22
  • Kontakt
Section 1

GS1 Standards im Bahnwesen

Der Lebenszyklus von Bauteilen und Komponenten erstreckt sich von der Produktion über Lagerung, Einbau, Betrieb und Instandhaltung bis zur Verschrottung. Steigende Anforderungen seitens Kunden und Behörden an das Qualitäts- und Sicherheitsmanagement sowie an die Verfügbarkeit von Material und Services sind Treiber für eine effizientere und effektivere Materialbewirtschaftung. Durch die standardisierte Kennzeichnung streben die Bahngesellschaften weltweit transparente und durchgängige Material- und Informationsflüsse über den gesamten Lebenszyklus hinweg an.

Für die standardisierte Identifikation und Auszeichnung von Bauteilen und Komponenten sollen die global gültigen GS1 Standards genutzt werden.

GS1 Standards im Bahnwesen_Nav3

GS1 Standards im Bahnwesen - Eindeutige Identifikation von Bauteilen und Komponenten

In dieser Broschüre sind Informationen zum GS1 System als Ganzes und zu dessen anforderungskonformen Einsatz im Bahnwesen im Speziellen zusammengefasst.

Download

Section 2

Application Standard in the Rail Industry

Identification_of_Components_and_Parts_in_Rail_Industry_Application_Standard_nav3

Identification of Components and Parts in the Rail Industry - Application Standard

Rules on the use of the GS1 keys and attributes for the identification and marking of components and parts in the rail industry.

Download

Deutsche Übersetzung folgt.

Section 3

AutoID in Rail

AutoID in RAIL (Englisch)

The use of Radio Frequency Identification (RFID) is increasingmeaning thatmore objects are being identified with the technology. To ensure that objects are identified uniquely there is a need to commit to a numbering scheme. Failure to do someans that the identification chosen can collide with other identification systems leading to inaccurate data and severe consequences depending on the application using the data.

Download

AutoID in RAIL - Europäische Anwendungsempfehlung_Nav3

AutoID in RAIL (Deutsch)

Der zunehmende Einsatz von AutoID-Technologien wie der Radio-Frequenz-Identifikation (RFID) bedeutet, dass immer mehr Objekte mit Hilfe dieser Technologie identifiziert werden. Um zu gewährleisten, dass die Objekte eineindeutig identifiziert werden, muss man sich auf ein Nummernschema verständigen. Wenn dies nicht gelingt, ist es möglich, dass die gewählte Identifikation mit anderen Identifikationssystemen kollidiert, was zu fehlerhaften Daten führt und in Abhängigkeit von der Anwendung, innerhalb derer die Daten genutzt werden, schwerwiegende Folgen hat.

Download

Section 4

GS1 EPCIS in Rail

GS1_EPCIS_Rail_Standard_Nav3

GS1 EPCIS for Rail Vehicle Visibility Application Standard

GS1 Transport & Logistics standard that explains how to implement EPCIS rail vehicle visibility

Download

Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 9
Section 10
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25

Kontakt

Heinz Graf
Senior Consultant
Tel. +41 58 800 72 29
Fax +41 58 800 72 99
E-Mail