• Administration
    +41 58 800 74 00
  • GS1 System
    +41 58 800 72 00
  • Collaborative Supply Chain
    +41 58 800 73 00
  • Bildung
    +41 58 800 75 00
  • Marketing
    +41 58 800 77 00
  • Finanzen und Controlling
    +41 58 800 74 22
  • Kontakt
Section 1

Freitag, 7. November 2014

GS1 Themenfokus Fashion

Banner-Web-900x175
Section 2
IMG_1654 IMG_1651 IMG_1648 IMG_1634 IMG_1607 IMG_1605 IMG_1585 IMG_1581 IMG_1575 IMG_1572 IMG_1560 IMG_1552 IMG_1543 IMG_1541 IMG_1540 IMG_1539 IMG_1538 IMG_1535 IMG_1533 IMG_1531 IMG_1523 IMG_1520 IMG_1510 IMG_1497 IMG_1487 IMG_1484 IMG_1475 IMG_1468 IMG_1460 IMG_1451 IMG_1450 IMG_1444 IMG_1438 IMG_1432 IMG_1431 IMG_1429 IMG_1415 IMG_1412 IMG_1386 IMG_1375 IMG_1371 IMG_1369 IMG_1359 IMG_1354 IMG_1333 IMG_1328 IMG_1327 IMG_1323 IMG_1320 IMG_1318 IMG_1314 IMG_1311 DSC00149 DSC00142 DSC00138 DSC00137 DSC00132 DSC00135 DSC00131 DSC00119 DSC00129 DSC00122 DSC00112 DSC00114 DSC00124
Section 3

Präsentationen

Der Kunde verändert den Markt ­ - Neue Herausforderungen an Marken und Handel durch Vertikalisierung
Wolfgang Weber, PUMA SE &  Co-Chair Connecting Fashion Business GS1 Deutschland    

Der Konsument im Mittelpunkt - Attraktivere Sortimente durch Schulterschluss Handel ­ - Marke
Alessandro Gambarini, PKZ Gruppe    

Vertriebskanäle der Zukunft - ­ Flexible s.Oliver Geschäftsmodelle im Vergleich
Daniel Wiegand, s.Oliver Switzerland
Marco Attiger, s.Oliver Switzerland  
 

Marken im Spannungsfeld unterschiedlicher Geschäftsmodelle – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
​Andreas Karg, Strellson AG
Alen Corkovic, Holy Fashion Group


Die Zusammenarbeit mit der Marke aus der Sicht eines KMU (Präsentation nicht erhältlich)
Markus Jost, Beutler Group    

Unterschiedliche Geschäftsmodelle aus der Sicht von GS1
Kommission, Konsignation und Concessions

Valentin K. Wepfer, GS1 Schweiz    
Hanspeter Stöcklin, GS1 Schweiz     

Cross-Channel Retailing: Strategische Entwicklungspfade für nachhaltige Erfolge
(Präsentation nicht erhältlich)
Dr. Felix Brunner, Migros-Genossenschafts-Bund   

Section 4

Kooperative Geschäftsmodelle erfolgreich umsetzen

Der Fashion Detailhandel verändert sich:
    >     Kooperationen und Partnerschaften ersetzen die Lieferant-Händler-Beziehung
    >    Der vertikale Handel gewinnt immer mehr an Bedeutung
    >    Neue Online- und Omni-Channel-Konzepte beeinflussen den Fashion-Einzelhandel    

Der klassische Modeeinzelhandel muss sich durch enge Partnerschaften mit seinen Lieferanten durch Risikoverteilung, schnellere Informations-  und Warenflüsse so- wie durch schlanke, effiziente Prozesse für die Zukunft stärken.
Die Zeiten für Wissenstransfer, Warenerneuerung auf den Flächen und Entscheidungen auf allen Stufen müssen drastisch verkürzt werden.

Die Arbeitsgruppe Fashion von GS1 Schweiz erarbeitet deshalb mit und für ihre europäischen Partner Prozessempfehlungen für Filialkommission, -konsignation und –concessions. Die Ergebnisse wird sie Ihnen an der Veranstaltung GS1 Themenfokus Fashion präsentieren.

Am Event GS1 Themenfokus Fashion vom Freitag, 7. November 2014 werden wir im Detail auf das Thema Geschäftsmodelle im Fashion-Umfeld eingehen und an Praxisbeispielen Prozesse, Vorgehen, Ergebnisse wie auch Erfahrungen aufzeigen.

Wir freuen uns auf Sie!



Section 5

Detailprogramm

08h30

Begrüssungskaffee

09h00

Begrüssung, Einleitung
Valentin K. Wepfer, stellvertretender CEO, GS1 Schweiz

09h10

Der Kunde verändert den Markt ­ - Neue Herausforderungen an Marken und Handel durch Vertikalisierung 
Wolfgang Weber, Head of Operations D-A-CH, PUMA SE &  Co-Chair Connecting Fashion Business GS1 Deutschland

09h40

Der Konsument im Mittelpunkt - Attraktivere Sortimente durch Schulterschluss Handel ­ - Marke
Alessandro Gambarini, Projekte, PKZ Gruppe

10h10

Kaffeepause

10h40

Vertriebskanäle der Zukunft - ­ Flexible s.Oliver Geschäftsmodelle im Vergleich 
Daniel Wiegand, Head of Depot, s.Oliver Switzerland
Marco Attiger, Regional Head, s.Oliver Switzerland

11h10

Marken im Spannungsfeld unterschiedlicher Geschäftsmodelle – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Andreas Karg, Teamleader Central Merchandise & Distribution Services, Strellson AG
Alen Corkovic, Team Lead EDI & IDM, Holy Fashion Group

11h40

Die Zusammenarbeit mit der Marke aus der Sicht eines KMU
Markus Jost, CEO, Beutler Group

12h10 Mittagessen / Networking

13h30

Unterschiedliche Geschäftsmodelle aus der Sicht von GS1
Valentin K. Wepfer, stellvertretender CEO, GS1 Schweiz

14h10

Kommission, Konsignation und Concessions
Hanspeter Stöcklin, Senior Consultant, GS1 Schweiz

14h30 Diskussionsrunde

15h15

Cross-Channel Retailing: Strategische Entwicklungspfade für nachhaltige Erfolge
Dr. Felix Brunner, Senior Projektleiter Departement Handel, MGB

15h45

Abschluss
Valentin K. Wepfer, stellvertretender CEO, GS1 Schweiz

15h50

Aperitif / Networking








Section 6

Tagungsziel, Zielpublikum & Hauptbranche

Tagungsziel

An einem Themenfokustag erläutern erfahrene Referenten Hintergrundinformationen zur Thematik sowie die unternehmerische, praktische Herausforderung und Lösung.  

Zielpublikum

>    Linienverantwortliche, Einkauf, Logistik, IT, Produkt- Catergory- und Supply Chain Manager
>    Oberes Kader
>    Projektverantwortliche
>    Prozessverantwortliche

Hauptbranche

Konsumgüterindustrie, Gross- und Detailhandel, Logistikdienstleister, Produzenten, IT-Dienstleister

Section 7

Ort

Tolba Factory
Meienbreitenstrasse 11
CH - 8153 Rümlang

www.tolba.ch


Section 8

Datum

Freitag, 7. November 2014


Section 9

Dauer

08.30 -16.45 Uhr

Section 10

Teilnahmegebühr

GS1 Mitglieder: CHF 450.00

Nichtmitglieder: CHF 550.00

Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25
Sponsore_DHL_d





AnmeldungWICHTIG: elektronische PDF-Formulare funktionieren nur noch im Internet Explorer einwandfrei!


Kontakt

Nadine Baeriswyl
Senior Event Managerin & Marketing Projekte
Tel. +41 58 800 77 65
Fax +41 58 800 77 99
E-Mail