• Administration
    +41 58 800 74 00
  • GS1 System
    +41 58 800 72 00
  • Collaborative Supply Chain
    +41 58 800 73 00
  • Bildung
    +41 58 800 75 00
  • Marketing
    +41 58 800 77 00
  • Finanzen und Controlling
    +41 58 800 74 22
  • Kontakt
Section 1

24. März 2011, Wolfenschiessen

Logistics onSpot Metzger Gabriel AG

Kompakt und Effizienzt - Projekt LOGAB

Ganzheitliche Frischelogistik und hoher Automatisierungsgrad sind auch in einem handwerklichen Metzgereibetrieb möglich. Das Projekt LOGAB (Logistik Metzger Gabriel AG) zeigt Prozessoptimierung auf kleinstem Raum.

Section 2

Das Unternehmen - die Ausgangslage

Die Metzger Gabriel AG blickt auf ein 100-Jähriges Bestehen zurück, und wird durch Walter Gabriel bereits in der dritten Generation geleitet. Das Unternehmen beschäftigt heute rund 55 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Gabriel AG hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt. Damit sind auch die Ansprüche an die internen Prozesse, die Organisation und die damit verbundenen Systeme gestiegen. Durch das Wachstum entstand akuter Platzmangel und dieser führte wiederum zu ineffizienter und schwieriger Arbeitsweise. Um den gewachsenen Anforderungen gerecht zu werden, wurde die bestehende Substanz erweitert und mit einem Anbau ergänzt.

Section 3

Die Herausforderung - das Ziel

Die Herausforderungen bei der Modernisierung waren die geringe Grundfläche sowie die Tatsache,dass der Produktionsprozess und die gesamte Verpackung auf zwei Etagen zu erfolgen haben. Ziel war es, auf kleinem Raum höchstmögliche Effizienz und Flexibilität zu schaffen. Die Anlage sollte im Vergleich zum jetzigen Produktionsvolumen mit zusätzlichen 100 % Wachstum ausgelegt sein. Die gesamte Investition musste sich für ein Kleinunternehmen rechnen und einen raschen ROI gewährleisten. Zudem war den hygienischen, technologischen und gesetzlichen Anforderungen der Lebensmittelproduktion Rechnung zu tragen.

Section 4

Logistische Lösung

Das Problem wurde durch Einbau einer modernen und leistungsfähigen Förder- und Lagertechnik gelöst. Das Unternehmen setzte auf «Multifunktionalität». Das heisst nur wenn die einzelnen Bestandteile für mehrere Funktionen eingesetzt werden können, ist auch bei einem geringen Produktionsvolumen ein wirtschaftlicher Einsatz moderner Förder- und Lagertechnik finanzierbar.

Das Herzstück der Anlage ist ein vollautomatisches und multifunktionales Hochregallager, welche als Bestandslager, Zwischenpuffer für unverpackte Fleischstücke und fertige Versandgebinde sowie als Leergebindepuffer dient. Das Picklager dient zur Lagerung und Bereitstellung von Fertigprodukten für die Kommissionierung sowie der Bereitstellung von sauberen Leergebinden für den Pickbereich. Über den Expresslift werden die zwei Produktionsetagen miteinander verbunden. 

Das Unternehmen hat dank einer kompakten Bauweise und der Multifunktionalität der eingesetzten Komponenten einen hohen Automatisierungsgrad erreicht und dabei nichts von seiner Flexibilität eingebüsst.

Die Metzgerei Gabriel wurde mit dem Projekt LOGAB für den Swiss Logistics Award 2010 nominiert!

Section 5

Programm

13.45 - ca. 17.15 Uhr

 13.45 Uhr  Eintreffen der Gäste - Begrüssungskaffee 
 14.15 Uhr  Begrüssung durch GS1 und Metzgerei Gabriel
 14.30 Uhr  Präsentation Metzger Gabriel AG / Projekt LOGAB
 15.30 Uhr  Führung in Gruppen
 16.30 Uhr  Diskussion und Fragerunde
 16.45 Uhr  Apéro
 17.15 Uhr  Abschluss
Section 6

Ort

Metzgerei Gabriel
Hauptstrasse 5
6386 Wolfenschiessen

Tel. +41 (0)41 629 70 30

www.metzgergabriel.ch

Anfahrt
Section 7

Termin

Donnerstag, 24. März 2011
13.45 - ca. 17.15 Uhr

Outlook-Termin
Section 8

Teilnahmegebühr

GS1 Mitglied: CHF 250.00
Nichtmitglied: CHF 320.00

Section 9
Section 10
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25

Kontakt

Evelyne Bösiger
Senior Event Managerin & Marketing Projekte
Tel. +41 58 800 77 66
Fax +41 58 800 77 99
E-Mail