• Administration
    +41 58 800 74 00
  • GS1 System
    +41 58 800 72 00
  • Collaborative Supply Chain
    +41 58 800 73 00
  • Bildung
    +41 58 800 75 00
  • Marketing
    +41 58 800 77 00
  • Finanzen und Controlling
    +41 58 800 74 22
  • Kontakt
Section 1

Programmhighlight 1:

Eine Erfolgsvision eines EDI-Urgesteins

Über die Seeburger AG:

SEEBURGER ist weltweiter Spezialist für die Integration von Geschäftsprozessen. Das Unternehmen bietet eine umfassende Business Integration Suite, die als zentrale Plattform und Datendrehscheibe für alle Geschäftsprozesse mit externen Geschäftspartnern dient. Die Lösung unterstützt alle Gateways zu den Geschäftspartnern wie EDI, Papier, Fax, Web, konvertiert die Daten in die erforderlichen Strukturen, steuert nach konfigurierbaren Regeln die durchzuführenden Prozesse, koppelt alle namhaften ERP-Systeme und überwacht die Prozesse. Zusätzlich werden für SAP-Anwender nachvollziehbare, workflowgesteuerte »best practices« für die Abwicklung von Order-to-Cash und Purchase-to-Pay zur Verfügung gestellt. Für die Fertigungsindustrie sowie für die Energieversorger werden spezielle Monitorlösungen in SAP angeboten. 

Die SEEBURGER AG wurde 1986 in Bretten gegründet, pflegt eine langjährige Partnerschaft mit SAP und betreibt weltweit 19 Niederlassungen in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter www.seeburger.de 

Das Interview mit Bernd Seeburger, CEO & Founder, Seeburger AG

Presseinformation Seeburger AG:
„Von der Garage in die Chefetage“ – der EDI-Markt im Wandel der Zeit 

Medienberichte zu ausgewählten Projekten der Seeburger AG:
"Magna konsolidiert weltweites EDI-Netzwerk mit dem BIS von Seeburger"

"RFID optimiert interne und externe Logistik bei Pilkington"

EECC zertifiziert die Seeburger RFID-Slap&Ship-Lösung

Merck setzt auf den B2B-Service für SAP-GTS von Seeburger

Lieferantenkommunikation für höchste Ansprüche

Seeburger Branchenlösung für die Energiewirtschaft

Section 2

Programmhighlight 2:

Elektronisch und papierlos bezahlen beim Bundesamt für Kommunikation

E-Government-Strategie Schweiz:

Die Nutzung von Mitteln der Informations- und Kommunikationstechnik in Regierung und öffentlichen Verwaltungen, kurz E-Government, ist in allen entwickelten Gesellschaften und Volkswirtschaften zur messbaren Schlüsselgrösse für eine zeitgemässe Regierung und Verwaltung geworden. Eine gemeinsam von Bund und Kantonen erarbeitete E-Government-Strategie soll dazu beitragen, dass die Schweiz bei der Nutzung der elektronischen Mittel durch Regierung und Verwaltung vorankommt. Die E-Government-Strategie Schweiz verfolgt, in der Reihenfolge ihrer Bedeutung, drei Ziele:

1. Die Wirtschaft wickelt den Verkehr mit den Behörden elektronisch ab.

2. Die Behörden haben ihre Geschäftsprozesse modernisiert und verkehren untereinander elektronisch.

3. Die Bevölkerung kann die wichtigen - häufigen oder mit grossem Aufwand verbundenen - Geschäfte mit den Behörden elektronisch abwickeln.

Offizielle Publikationen der Schweizerischen Eidgenossenschaft:

E-Government-Strategie Schweiz

Katalog priorisierter Vorhaben

Roadmap E-Government Schweiz

Medienberichte zu e-Government in der Schweiz:

CH-Behörden hinken beim e-Government hinterher

E-Government in der Landwirtschaft

Section 3

Programmhighlight 3:

GS1 MobileCom - Überblick konkrete Anwendungen

iGepir Version 2:

Mehr als vier Milliarden Menschen - über die Hälfte der Erdbevölkerung - sind mit einem Mobiltelefon ausgerüstet. Viele Konsumenten beginnen damit, sogenannte smarte Telefone zu verwenden. Diese Art Telefone haben den Vorteil, dass sie Zugriff auf das Internet nehmen können. Dadurch ist es möglich, die GS1 Strichcodes auf den Produkten, die weltweit eindeutig sind, mit dem Telefon direkt auszuwerten und z.B. Preise im Internet zu vergleichen oder mehr Informationen zum Produkt zu erhalten.

GS1 Schweiz hat eine eigene Applikation für das iPhone entwickelt. Mit Hilfe von iGepir können schnell und einfach die Vorzüge der automatisierten Verarbeitung des GS1 Standards genutzt werden: Der Benutzer braucht keine vertiefte Fachkenntnis des GS1 Systems, iGepir sammelt die im Gepir Netzwerk verfügbaren Daten und zeigt diese an.

Wollen Sie mehr über GS1 MobileCom erfahren? Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie im entsprechenden Fachartikel auf gs1.ch.

Medienberichte zu den Entwicklungen im Bereich Mobile Commerce:

"Smartphones treiben Mobile Commerce an"

"Handel will Smartphones erobern"

Mobile Commerce wird zum Massentrend

Jeder vierte Onlinekunde kauft per Smartphone ein

Section 4

Eventdetails

BERNEXPO AG
Mingerstrasse 6
Postfach
CH-3000 Bern 22

Anfahrt

14.09.2011

Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 9
Section 10
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25

Kontakt

Evelyne Bösiger
Senior Event Managerin & Marketing Projekte
Tel. +41 58 800 77 66
Fax +41 58 800 77 99
E-Mail