• Administration
    +41 58 800 74 00
  • GS1 System
    +41 58 800 72 00
  • Collaborative Supply Chain
    +41 58 800 73 00
  • Bildung
    +41 58 800 75 00
  • Marketing
    +41 58 800 77 00
  • Finanzen und Controlling
    +41 58 800 74 22
  • Kontakt
Section 1

4. GS1 Forum Effizienz im Gesundheitswesen

Healthcare under construction

Section 2

Baustelle Gesundheitswesen - Standortbestimmungen und Aufbruch

Was ist los mit dem Gesundheitswesen? Die Kosten und die Komplexität steigen, die Beteiligten sind unter Druck und Niemand ist zufrieden. Verhindern Tabus eine lösungsorientierte Diskussion, ist es Unwissenheit, Unverständnis oder sind es die zahlreichen inkompatiblen Schnittstellen, die entlang der gesamten Wertschöpfungskette bestehen?

Am 4. Forum Effizienz im Gesundheitswesen decken Experten und beteiligte Verantwortliche Mängel und Schwachstellen auf und diskutieren in Workshops Optimierungspotenziale, Alternativen und Lösungsansätze.

Section 3

Highlights der Veranstaltung:

  • Top Referenten:
    > Prof. Dr. med. Thierry Carrel , Direktor der Universitätsklinik für Herz-und 
       Gefässchirurgie am Inselspital Bern
    > Beat Bachmann, General Manager, Johnson & Johnson Medical Switzerland
    > Dr. Christoph Bangerter, CEO der KPT Krankenversicherung
  • Trends und Entwicklungen im Gesundheitswesen
  • Auswertung einer breitangelegten Umfrage über Verbesserungspotenziale
  • Spannende Streitgespräche und aufbauende Workshops

Was ist los mit dem Gesundheitswesen? Die Kosten und die Komplexität steigen unaufhörlich, alle Beteiligten sind unter Druck. Vom Patienten bis zu den Ärzten, vom Pflegepersonal bis zu den Spitälern, Apotheken, Hersteller und Krankenkassen: niemand ist zufrieden. Sind es unvereinbare Ziele zwischen markwirtschaftlichen Ambitionen und politischer sowie staatlicher Einmischung? Ist die angestrebte Spitzenmedizin mit einem effizienten Spital nicht verträglich? Sind die vielen ungelösten Schnittstellen, die über die gesamte Wertschöpfungskette bestehen, Schuld oder sind es die Tabus die diese Branche umwittern und eine lösungsorientierte Diskussion verhindern? Ist es schlicht die mangelhafte Transparenz oder die fehlenden Anreize? Haben die Akteure vor der schieren Komplexität kapituliert?

Am Forum Effizienz im Gesundheitswesen wollen wir unter dem Motto "Baustelle Gesundheitswesen - Standortbestimmung und Aufbruch" Klarheit schaffen über die verschiedenen Mängel und Schwächen - und zwar ohne Tabus. Wir wollen eine breit angelegte Studie initiieren und mögliche Wege aufzeigen, wie die vermuteten Sparpotenziale erschlossen werden können.

Wir, das ist zum einen GS1 Schweiz - der weltweit grössten NGO/NPO für Transparenz und eine gemeinsame Sprache in Wertschöpfungsketten und zum anderen eine Expertengruppe aus dem Gesundheitswesen, welche die Initiative unterstützen.

Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Alternativtext

Section 4

Programm

Alternativtext
Section 5

Tagungsziel

Vertiefte und differenzierte Diskussion zum Thema sichere, geordnete Versorgungskette. Was sollen die Verantwortlichen im Gesundheitswesen unternehmen und berücksichtigen?

Know-how und Erfahrungstransfer zwischen dem Gesundheitswesen und der Konsumgüterbranche.

Section 6

Zielpublikum

Kader und Leiter aus den Fachbereichen Medizin, Pflege, Medizininformatik, Spitalapotheke, der Industrie und Sanitätsbehörden sowie Kranken- und Unfallversicherungen. 

Section 7

Hauptbranche

Gesundheitswesen: Industrie und  Leistungserbringer

Section 8

Ort

AMTS, Luzern
Luzerner Kantonsspital
Spitalstrasse
6000 Luzern 16 

Anreise
Section 9

Datum

20. Juni 2011

Outlook-Termin
Section 10

Teilnahmegebühr

Normal Preis 
GS1 Mitglieder:
Leistungerbringer: CHF 400.00
Industrie: CHF 550.00

Nicht Mitglieder:
Leistungerbringer: CHF 500.00
Industrie: CHF 650.00

Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25



Kontakt

Evelyne Bösiger
Senior Event Managerin & Marketing Projekte
Tel. +41 58 800 77 66
Fax +41 58 800 77 99
E-Mail