• Administration
    +41 58 800 74 00
  • GS1 System
    +41 58 800 72 00
  • Collaborative Supply Chain
    +41 58 800 73 00
  • Bildung
    +41 58 800 75 00
  • Marketing
    +41 58 800 77 00
  • Finanzen und Controlling
    +41 58 800 74 22
  • Kontakt
Section 1

3. GS1 Forum Intralogistics

Innovation als Treiber nachhaltiger Intralogistik Lösungen

Donnerstag, 15. September 2011, BERNEXPO AG

Innovation heißt wörtlich „Neuerung“ oder „Erneuerung“. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff unspezifisch im Sinne von neuen Ideen und Erfindungen und für deren wirtschaftliche Umsetzung verwendet. Im engeren Sinne resultieren Innovationen erst dann aus Ideen, wenn diese in neue Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren umgesetzt werden, die tatsächlich erfolgreiche Anwendung finden und den Markt durchdringen.

Das 3. GS1 Forum Intralogistics, unter dem diesjährigen Motto „Innovation als Treiber nachhaltiger Intralogistik Lösungen“ wollen wir Ihnen aufzeigen, welche neuen Produkte und Verfahren bereits heute verfügbar sind und welche Ideen zu zukünftigen Innovationen führen können.

Section 2

Programm 3. GS1 Forum Intralogistics

  • Begrüssung, Einführung und Moderation

    Thomas Bögli, GS1 Schweiz 

  • Innovationsförderung in der Intralogistik
    Autonome und Agenten - die Zukunft der Intralogistik

    Prof. Dr. Michael ten Hompel, geschäftsführender
    Institutsleiter, Fraunhofer IML
  • Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit
    Welche Faktoren müssen berücksichtigt werden?

    Urs Grütter, CEO, Stöcklin Logistik AG
  • Das Logistikzentrum der Zukunft
    Einsparpotential in der Gebäudetechnik

    Diego Lechmann,Geschäftsführer, IE Technology
    Engineering Zürich AG
    Thomas Gautschi, Mitglied GL, Amstein+Walthert AG
Section 3

Podiumsdiskussion "Innovationsförderung in der Logistik"

> Dr. Sebastian Friess, Leiter Grundlagen Innovationspolitik, Mitglied der
   Geschäftsleitung, EVD / BBT
> Urs Grütter, CEO & Delegierter des Verwaltungsrats, Stöcklin Logistik AG
> Prof. Dr. Andreas Stettin, Institutsleiter, Fachhochschule Nordwestschweiz
> Prof. Dr. Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter, Fraunhofer IML
> Uwe Ziesenhenne, Leiter Geschäftsfeld Flurförderzeuge, Jungheinrich AG

Section 4

Parallele Vertiefungssessionen:

Section 5

Session 1: Intelligente Mehrwegbehälter

Mehrwegbehälter sind seit Jahrzenten aus der Logistik nicht mehr wegzudenken. Die Anforderungen an diese Materialflussobjekte steigen in Transport-, Lager- und Umschlagsprozessen kontinuierlich an. Mit der RFID Technologie wird die Frage nach einer effizienten Bewirtschaftung neu gestellt. Welche Lösungen sind bereits im Einsatz? Wie effizient sind die Systeme wirklich, unter welchen Umständen ist der Return On Investment möglich?

Moderation, Begrüssung und Einführung: Thomas Bögli, GS1 Schweiz

  • Aktuelle Situation der Standardisierung der RFID Technologie
    Heinz Graf, GS1 Schweiz
  • Behältermanagement mit RFID; Aktuelle Cases
    Antti Virkkunen, Vilant Systems AG
  • Projekte, Erfahrungen und Ausbaupläne der Manor AG
    Markus Schürmann, Fredy Guillod, Manor AG
  • Podiumsdiskussion  
Section 6

Session 2: Intelligente Intralogistik

Moderne Logistiksysteme zeichnen sich durch Multifunktionalität, Modularität und Flexibilität aus. Doch, können solche meist komplexen Systeme so konzipiert werden, dass auch KMU’s von einer hohen Automatisierung profitieren können? Welche Lehren können von aktuellen Best Praxis Beispielen gezogen werden?

Moderation, Begrüssung und Einführung
Stefan Morgenthaler, Salomon Automation AG

  • Automation im KMU Bereich, Beispiel Metzger Gabriel
    Max Studer, CSB System AG
  • Intelligente Bewirtschaftung für Kleinteile. Mit modularen, flexiblen und automatisierten Systemen zum Erfolg.
    Peter Grob, SSI Schäfer AG
  • Wie Anlagen bereits heute auf künftige Anforderungen ausgelegt werden können - Praxisbeispiel Stabilo International GmbH
    Walter Landtwing, Gilgen Logistics AG
  • Pick by Vision – Neue Ansätze in der Kommissioniertechnik
    Marco Rüegg, De Lorean Power GmbH
  • Podiumsdiskussion
     
Section 7

Session 3: Intelligente AutoID-Technologie

Der Barcode ist bereits seit mehr als 30 Jahren im Einsatz. Neuste Codierungssysteme versprechen mehr Dateninhalte auf kleinerem Raum und mehr Sicherheit – doch ist das überhaupt notwendig? Was bringt die Idee „Internet der Dinge“ in der Intralogistik?
Smarte Handys werden vermehrt als Lesegeräten von Barcodes und Datamatrix eingesetzt, wo liegen die Grenzen?


Moderation, Begrüssung und Einführung Walter Gerhard, ID-Systems AG

  • Data on Tag oder Data on Net, Barcode, 2D Codes und RFID im Zeitalter des Internet der Dinge
    Dr. sc. Tech Florian Michahelles, ETH Zürich
  • Ersetzt das Handy künftig die industriellen Geräte – eine Betrachtung der aktuellen und zukünftigen Technologien 
    Jiri Cerny, ICS Identcodesysteme AG
  • Prozessverbesserung in der Industrie durch 2D- Barcodes und Einsatz mobiler End-consumer Geräte (z.B. Smartphones)
    Andrea Kokan, Siemens Switzerland Ltd.
  • Einsatz von Consumergeräten im industriellen Einsatz
    Erich Siegrist, SBB Informatik
  • Podiumsdiskussion

Wir freuen uns, Sie am 15. September 2011 zu einem spannenden Forum zu begrüssen!

Für Fragen steht Ihnen das Event-Team, events@gs1.ch / 058 800 77 00,
sehr gerne zur Verfügung.



Section 8

Tagungsziel

Vertiefte und defferenzierte Diskussion über die Bereiche Lager-, Förder- und Kommissioniersysteme, Identifikationstechnik und Mehrweggebinde. 

Section 9

Zielpublikum

Kader, Leiter und Mitarbeitende im Bereich Logistik

Section 10

Hauptbranche

Konsumgüter-Industrie, Gross- und Detailhandel, Logistikdienstleister, Logistik/Systeme, Gesundheitswesen, Maschinen/Elektro/Metallbau

Section 11

Parallele Fachausstellung:

easyFairs TRANSPORT & LOGISTIK Schweiz 

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Ausstellngsbesuch an der Messe easyFairs TRANSPORT & LOGISTIK Schweiz. Die Fachmesse ist ausgerichtet auf innovative Lösungen zu allen logistischen Belangen. In Zusammenarbeit mit grossen Industriespielern bildet easyFairs mit dieser Messe einen Treffpunkt, wo sich Fachleute vernetzen, neue Kontakte herstellen und Geschäfte tätigen können. 

Mit dem für 2011 erweiterten Konzept ist die TRANSPORT & LOGISTIK Schweiz eine Verkaufsplattform für Anbieter von: 

> Lagerung & Intralogistik
> Logistikdienstleistungen
> Transportleistungen
> Flottenmanagement
> IT-Lösungen für Logistikmanagement
> Intra-Transporttechniken
> Logistik-Infrastruktur
> ID-Systeme & Kennzeichnung
> Gebrauchs- und Verbrauchsgüter
> Sonstige Dienstleistungen

Section 12

Eventdetails

BERNEXPO AG
Mingerstrasse 6
Postfach
CH-3000 Bern 22 

Anfahrt

15.09.2011

Section 13

Teilnahmegebüren

GS1 Mitglieder:  CHF 300.00
Nichtmitglieder: CHF 450.00

Kombi-Preis:
6. GS1 Forum CommID
3. GS1 Forum Intralogistics

GS1 Mitglieder:  CHF 550.00
Nichtmitglieder: CHF 800.00

Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25

Kontakt

Evelyne Bösiger
Senior Event Managerin & Marketing Projekte
Tel. +41 58 800 77 66
Fax +41 58 800 77 99
E-Mail